News - Metro Exodus : Frische Infos zu Spielwelt, Crafting und mehr

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Die aktuelle Ausgabe der Game Informer verrät in ihrem Titelthema zu Metro Exodus neue Informationen zur Spielwelt, Crafting-System und Währung. Wir haben die Infos für euch zusammen getragen.

Im Fokus der aktuellen Ausgabe des US-Magazins Game Informer steht Metro Exodus. Der Artikel zum dritten Teil der Reihe offenbart einige Neuigkeiten, wie die Kollegen von VG24/7 berichten.

Die Spielwelt soll keine Open-World wie in GTA und Co. sein, aber deutlich größere Gebiete als in den beiden Vorgängern bieten. Es soll allerdings nicht möglich sein, nach Abschluss eines Levels respektive Gebietes dorthin zurück zu kehren. Innerhalb der größeren Gebiete finden sich außerdem verschiedene Fahrzeuge.

Unterwegs werdet ihr auf verschiedene Fraktionen treffen, derne Verhalten euch gegenüber davon abhängt, wie ihr mit ihnen umspringt – wer die Waffen sprechen lässt, wird auf die gleiche Art "begrüßt". Nach dem Ende einer Mission kehrt ihr in den Zug Aurora zurück, der als fahrbares Hauptquartier dient. Sowohl das Aussehen des Zuges als auch das seiner Passagiere verändert sich im Laufe der Story.

Anders als in den bisherigen Metro-Spielen wird als Währung nicht mehr Munition eingesetzt. In Metro Exodus sucht ihr stattdessen Materialien, mit denen ihr das baut, was ihr braucht – darunter auch Munition. Waffen lassen sich beispielsweise mit Zielfernrohren ausrüsten, die ihr von anderen Knarren abschrauben könnt. Außerdem verschmutzen die Schießprügel und müssen gereinigt werden, ansonsten ist ihre Funktion beeinträchtigt.

Gameswelt News - Sendung vom 07.02.2018
Gameswelt News vom 07.02.2018: PlayStation 4, Star Wars, PUBG und Pokémon GO

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel