Tipp - Metal Gear Solid V: The Phantom Pain : Die spannendsten Geheimnisse

  • PC
  • PS4
  • PS3
  • One
  • X360
Von Kommentieren

Metal Gear Solid V: The Phantom Pain quillt geradezu über vor Geheimnissen. Wir zeigen euch die spannendsten, die bislang gefunden wurden. Falls ihr etwas entdeckt habt, das hier nicht aufgeführt wird, teilt es uns in den Kommentaren mit! Diverse Geheimnisse, die einen spielerischen Einfluss haben, lagern wir auf ein separates Special aus. Dazu gehören beispielsweise Tricks mit Leermagazinen, Attrappen und vieles mehr. Den Artikel findet ihr unter diesem Link. Im Folgenden präsentieren wir euch die Entdeckerschmankerl, die für die Lösung des Spiels zwar nicht hilfreich sind, aber die Fans natürlich dennoch nicht verpassen möchten.

P.T.-Easteregg

In Afrika wartet in der Nähe des Mission-20-Bereichs ein mysteriöses Easteregg auf euch. Sucht die Zelte ab und haltet eure Lauscher offen. So stoßt ihr auf ein Radio, in dem dieselbe wahnsinnige Durchsage abgespielt wird wie im Silent-Hills-Teaser P.T.. Außerdem soll es eine aktive Attrappe geben, die Lisa aufpoppen lässt – den Geist aus Kojimas „Horrorflursimulator“:

Geburtstagsszene mit Quiet

Im Prolog des Spiels werdet ihr nach eurem Geburtstag gefragt. Gebt ihr das Datum des Tages nach eurem Spielstart ein, ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, dass die Spielzeit ausreicht, um rechtzeitig Quiet zu rekrutieren. Das ist wichtig, weil ihr ansonsten eine Geburtstagsszene auf der Mother Base zu sehen bekommt, in der sie nicht auftaucht. Stimmt das Timing, folgt auf die Standardszene eine Bonussequenz mit Quiet, wie ihr hier gegen Ende des Videos seht:

Quiets geheime Duschszene

Ein weiteres Geheimnis, das Quiet betrifft, dreht sich um eine Duschszene, die wir im Sexobjekt-Quiet-Artikel bereits angesprochen haben. Wer wissen möchte, wie er zu dieser Szene kommt, erfährt alles im folgenden Video:

Quiets Regentanz

Eine ähnlich umstrittene Sequenz erwartet euch, wenn ihr an einem regnerischen Tag mit Quiet zur Mother Base zurückkehrt:

Kaz’ Wunsch

Eure erste Aufgabe nach dem Prolog lautet, Benedict “Kazuhira” Miller zu retten. Tragt ihr ihn auf eurem Rücken aus der feindlichen Basis, äußert er einen Wunsch: Ihr sollt „Kept you waiting, huh?“ sagen. Drückt ihr an dieser Stelle die Dreieck- beziehungsweise Y-Taste, kommt ihr seinem Wunsch nach.

Fallende Kisten auf der Mother Base

Zu Beginn des Spiels findet ihr diverse Warnplakate auf eurer Mother Base. Stellt ihr euch in die Nähe und wartet ein paar Sekunden, fällt euch eine Kiste auf den Kopf. Es passiert also genau das, wovor die Poster warnen.

Hideo Kojima in The Phantom Pain

Kojima hat es sich erwartungsgemäß nicht nehmen lassen, wie schon in Ground Zeroes auch in The Phantom Pain aufzutauchen. Ihr findet ihn in Nebenoperation 112 („Intel Agent Extraction“):

Der junge Hal Emmerich

Doctor Strangelove und Huey Emmerich brachten ein Kind zur Welt, das Serien-Fans bekannt sein dürfte: Hal Emmerich aka Otacon. In Mission 12 und in Nebenoperation 143 findet ihr ein Bild des jungen Hal bei der mit einer KI ausgestatteten Maschine.

Solid Snake

Wenn ihr in Ground Zeroes die Déjà-vu-Mission erfolgreich abgeschlossen habt, erhaltet ihr in The Phantom Pain ein ganz besonderes „Outfit“ für Big Boss: Solid Snake aus dem ersten Metal Gear Solid. Dabei handelt es sich nicht nur um das Kostüm, sondern um das vollständige altmodische Polygonmodell.

Moby Dick

Herman Melvilles Meisterwerk „Moby Dick“ und Hideo Kojimas Metal Gear Solid V: The Phantom Pain weisen einige Verbindungen auf. Die größte ist das grundlegende Rachethema. Dass Kojima dabei tatsächlich an Melvilles Geschichte dachte, wird unter anderem durch die Namen bestimmter Charaktere im Spiel deutlich. So nennt der bandagierte Patient euch im Prolog Ahab – wie Ahab aus „Moby Dick“. Er selbst stellt sich als Ishmael vor. Die ersten Worte im Roman lauten: „Nennt mich Ismael.“ Auf Englisch: „Call me Ishmael.“ Wen das noch nicht überzeugt, dem wird die Verbindung spätestens beim Auftauchen des riesigen Feuerwals klar, der ebenfalls im Prolog zu sehen ist.

Wer sind Ishmael und Eli?
[ACHTUNG: SEHR GROSSER SPOILER!]

Abschließend ein Geheimnis, das nur dann eines ist, wenn ihr The Phantom Pain nach der Hauptgeschichte nicht weiterspielt. Auf diese Weise entgehen euch nämlich viele wichtige Szenen. Darunter die Auflösung der zwei großen Geheimnisse um Ishmael und Eli. Wer sind die beiden? Das erfahrt ihr im folgenden Video. Der Ishmael-Part schlägt eine direkte Brücke zu den ersten beiden Metal-Gear-Spielen auf dem MSX2. Für die Eli-Aufklärung solltet ihr auf den Text am Ende des Videos achten. Der Eintrag für das Jahr 1972 verrät euch, was ihr wissen möchtet: