Special - Download-Spiele : Im Test: Hustle Kings, Matt Hazard und mehr

  • PS3
  • X360
  • PSP
Von Kommentieren

Nach der Weihnachtszeit keine Asche mehr für neue Vollpreis-Videospiele? Dann sind die neuesten Download-Titel vielleicht das Richtige für euren Geldbeutel. Wir haben der Oldie-Ballerei Matt Hazard: Blood Bath and Beyond, der Billard-Simulation Hustle Kings, Serious Sam HD sowie der Tower-Defense-Strategie Savage Moon: The Hera Campaign auf den Zahn gefühlt. Welches Download-Spiel ist wirklich sein Geld wert?

Matt Hazard: Blood Bath and Beyond (Xbox 360, PlayStation 3)

Genre: Third-Person-Shooter/Arcade
Spieleranzahl: 1-2
Pegi/USK: 16+/-
Entwickler: Vicious Cycle
Publisher: D3Publisher
Kosten: 1200 MS (14 Euro, 25 CHF)
Kostenlose Demo: Ja (X360)

Euch kommt der Name Matt Hazard bloß nebulös bekannt vor? Dabei ist er doch der größte Videospielheld aller Zeiten! Das wollte uns zumindest im März 2009 D3Publisher in der Spieleparodie Eat Lead: The Return of Matt Hazard verklickern. Die Persiflage auf bekannte Videospielpromis hatte Charme, krankte aber an spielerischen Defiziten. Kein Grund, dass der gute alte Matt seine Knarre an den Nagel hängt: Sein neuestes Abenteuer ist zwar deutlich weniger aufwendig inszeniert, geballert wird aber nach wie vor reichlich. Anstatt einen Third-Person-Shooter in einer 3D-Welt zu durchwandern, bewegt ihr euch in bester Contra/Probotector-Manier durch die von links nach rechts scrollenden Levels. Natürlich erwarten euch erneut fiese Anspielungen auf Videospielklassiker. Diesmal werden aber auch große Momente der Filmgeschichte kräftig durch den Kakao gezogen, darunter alte Western, fernöstliche Ninja-Streifen, Sci-Fi-Epen und Piratenfilme.

Die turbulente Jagd nach General Neutronov bedient sich zwar massivst bei 8-Bit-Actionspielen, die Grafik kommt allerdings im zeitgemäßen Polygongewand daher. Damit sind Angriffe aus der Tiefe des Raumes jederzeit möglich. Kein Problem für Matt: Der Held ballert auf Knopfdruck quasi in den Hintergrund des aktuellen Levels hinein. Auch ohne diese zusätzlichen Gefahren habt ihr alle Hände voll zu tun. Die Action ist chaotisch, der Schwierigkeitsgrad sehr hoch. Entsprechend schnell gehen eure Leben flöten. Das kennt man aus den Contra-Spielen, in Matt Hazard zerren allerdings die leicht hakelige Steuerung und die unsaubere Trefferabfrage an eurem Nervenkostüm. Versöhnlich stimmen diejenigen Spielabschnitte, die mit kleineren Rätseln, versteckten Items und Sprungherausforderungen für Abwechslung sorgen. Allerdings hätte die Präsentation ruhig etwas mehr Glanz gebrauchen können. Ähnlich wie The Return of Matt Hazard bleibt Blood Bath and Beyond neben den parodistischen Elementen ein hemdsärmliger, teils arg grobschlächtiger Actiontitel - spielerisch keine Leuchte, aber auch kein Tiefschlag.

Bewertung: Befriedigend

 

Hustle Kings (PlayStation 3)

Genre: Simulation/Sportspiel
Spieleranzahl: 1-2
Pegi/USK: 3+/-
Entwickler: VooFoo Studios
Publisher: SCEE
Kosten: 7.99 Euro ( 12.90 CHF )
Kostenlose Demo: Nein

Ihr liebt Billard, aber Billard-Clubs sind euch zu öde, der Tisch in der Kneipe ist zu versifft, und seit den Antirauchergesetzen fehlt euch ohnehin der passende Qualm? Dann gibt es bloß zwei Möglichkeiten: Ihr schaltet nachts Eurosport ein und schaut euch eine Billard-Turnier an oder aber ihr kauft euch einfach Hustle Kings im PSN. Das junge Team der VooFoo Studios aus Großbritannien liefert eine Poolbillard-Simulation ab, die recht locker an die Spitze diese Genres hüpft. Umso erfreulicher: Der Titel ist nicht nur umfangreich und technisch anspruchsvoll in Szene gesetzt, sondern auch noch vergleichsweise günstig. Wer mehr Geld investieren will, kann per Micropayment spezielle Kreide für die Stockspitze kaufen, die eure Stöße beeinflusst.

Die Steuerung bietet zwei Varianten und erinnert an die modernen Tiger-Woods-PGA-Tour-Golfspiele. Sie geht prima von der Hand und lässt euch enorm feinfühlige Stöße vollführen. Selbst Trickstöße und ausgefuchste Effet-Kniffe sind kein Problem. Darüber hinaus gibt es an der Perspektivenjustierung nichts zu bekritteln. Das Tutorial ist vielleicht einen Tick zu lange ausgefallen, bringt euch aber die Feinheiten des Spiels bestens bei. Egal ob ihr Solozocker seid oder euch lieber im Mehrspieler austobt: Hustle Kings hat viel zu bieten. Einzelspieler-Fans wagen sich an die umfangreiche Karriere. Dort kauft ihr mit gewonnenem Zaster neues Equipment und werdet zu schwierigeren Turnieren zugelassen. Mehrspieleranhänger duellieren sich lokal oder online.

Die Technik beeindruckt mit einer ausgefeilten Physik-Engine, die aufwendige HD-Grafik wirkt allerdings ein wenig zu steril. Keine Kritikpunkte können wir bei den Spielvarianten finden, denn die VooFoo Studios haben praktisch alle beliebten Billard-Spielereien integriert, darunter US 8 Ball, 9 Ball, Black Ball, 3 Ball, Killer und Cutthroat. Langer Rede kurzes Fazit: Wer Billard in Videospielform mag, kommt an Hustle Kings nicht vorbei!

Bewertung: Sehr gut

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel