News - Mass Effect: Andromeda : Dialoge und Animationen entwickeln sich zur Lachnummer

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Noch vor seiner Veröffentlichung muss sich Mass Effect: Andromeda viel Spott und Häme im Netz gefallen lassen. Grund dafür sind die extrem holzigen Dialoge und die abolute Unfähigkeit der Charaktere, Gefühle auszudrücken. "Mein Gesicht ist müde von... allem."

Die Netzgemeinde ist gnadenlos. Nachdem die ersten Gameplay-Szenen von Mass Effect: Andromeda aufgetaucht sind, hagelt es Gelächter von allen Seiten. Grund dafür sind die fast schon peinlichen Gesichtsanimationen, bei denen sich nichts weiter bewegt als der Mund. Auch recht unvorteilhafte Laufanimationen wurden bereits nachgewiesen. Das alles wäre vielleicht gar nicht so schlimm, wäre es BioWare gelungen, natürlich fließende Dialoge zu schreiben. Stattdessen wird über Todesfälle oder Ressentiments gesprochen als würden sich Marionetten gegenüberstehen.

Besonders lange Pausen zwischen einzelnen Sätzen fallen unangenehm auf und haben einige Scherzkeke bereits dazu animiert, sie mit Sitcom-Lachern zu füllen, was überraschend gut passt. In den kommenden Tagen und Wochen dürfte also eine ganze Welle an Memes auf uns zurollen, da sich das bis jetzt veröffentlichte Material ausschließlich auf die ersten fünf Stunden des Sci-Fi-Abenteuers beschränkt. Es handelt sich trotzdem um finales Material, dass jeder Käufer in einer Woche in den Händen hält.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel