Preview - Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen : Abhecheln für den Sieg

  • Wii
Von Kommentieren

Ende November erscheint die lang erwartete sportliche Vereinigung der beiden größten Spielehelden von Nintendo und Sega. Zeit, sich das Ereignis anzuschauen. Wir haben uns mit den Publisher-Kollegen gemessen und festgestellt: Übung macht den Meister.

Jede Muskelfaser im Körper ist gespannt. Da ertönen schon die magischen Worte: „Auf die Plätze ... fertig ..." Wir laden unseren Läufer per Tastendruck auf. „LOS!“ Ab jetzt zählen nur noch Schnelligkeit und Ausdauer. Wiimote und Nunchuck werden so schnell wie möglich auf und ab bewegt, damit der kleine Knuckles die Schallmauer von zehn Sekunden auf 100 Metern durchbricht. Rote Leuchteffekte an den Füßen bedeuten, dass man schnell ist, jetzt wechselt die Farbe zu blau, noch schneller! Am Ende steht eine Zeit von unter 9.90 Sekunden auf der Uhr. Gewonnen! Soeben haben wir den Kollegen von Sega im 100-Meter-Lauf bei 'Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen' abgehängt. Doch diese Siegesserie wird nicht lange anhalten, wie wir schmerzlich erfahren mussten. Da fehlt es dann doch noch etwas an Übung.

Allrounder, Kraftpakete und Techniker

Einen Vormittag lang hatten wir die Gelegenheit, die Vereinigung von Nintendo-Maskottchen Mario und Sega-Schützling Sonic zu spielen und dabei fast alle der 20 Disziplinen auszuprobieren. Dabei kann natürlich nicht nur unter den beiden Videospielhelden gewählt werden. Jeweils acht Figuren aus den Kreativschmieden der Entwicklungsstudios stehen zur Auswahl. Darunter auch Bösewichter wie Bowser oder Dr. Eggman. Die Charaktere sind in vier Kategorien eingeteilt. Bowser zählt zu den Kraftpaketen, der zwar langsam auf Touren kommt, aber einmal in Fahrt richtig fix zur Sache gehen kann, was bei den 110m Hürden eindrucksvoll zur Schau gestellt wurde. Wehe, der Kollege hätte auch nur eine Hürde gerissen, der letzte Platz wäre wohl die Folge gewesen. Zu den Allroundern zählen zum Beispiel Prinzessin Peach und die zierliche Amy, die sich sogleich beim Degenfechten gegenüberstehen. Mit der Wiimote wird zugestoßen und werden Paraden ausgeführt. Finten sorgen dafür, dass der Gegner kurzzeitig verwirrt ist. Man glaubt gar nicht, wie schweißtreibend Spiele spielen sein kann.

Zirkeltraining auf der Wii

Grundsätzlich besteht bei 'Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen' die Möglichkeit, einzelne Disziplinen oder Zirkelturniere zu starten, in denen mehrere Sportarten hintereinander bestritten werden müssen. Jede Platzierung ergibt Punkte, die in die Endabrechnung einfließen. Anspruchsvoll ist zum Beispiel das Bogenschießen. Beide Controller (Wiimote und Nunchuck) werden gerade nach vorne gehalten. Danach A- und B-Taste drücken und die Wiimote wie eine Bogensehne nach hinten ziehen. Jetzt werden zwei Zielkreuze sichtbar, die übereinander ins Ziel gebracht werden müssen. Mit der Wiimote wird gezielt und durch heben, senken und neigen des Nunchuck wird das zweite Zielkreuz in die richtige Stellung gebracht. Dabei darf auf keinen Fall der Wind außer Acht gelassen werden, der die Flugbahn des Pfeils stark beeinflusst. Jetzt nur noch die A- und B-Taste loslassen und das Geschoss fliegt los. Hoffentlich in die Mitte.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel