News - Hangar 13 : Kein Mafia, kein Battle Royale: Was kommt als nächstes?

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Das Entwicklerstudio Hangar 13 hat zuletzt die Open-World-Action Mafia III auf den Markt gebracht und werkelt seither an einem neuen Projekt. Jetzt haben sich die Mannen etwas detaillierter dazu geäußert.

Noch ist nicht bekannt, woran die Entwickler von Hangar 13 nach dem Release von Mafia III arbeiten. Mittlerweile stehen aber zumindest einige Details fest: Wie Vice President of Development Andy Wilson in einem Interview mit Fandom erklärte, wird es sich beim neuen Spiel definitiv nicht um Mafia IV oder ein Spin-Off des Gangster-Epos handeln.

Stattdessen gab Wilson zum Besten, dass man an einer "überraschenden" neuen IP arbeite. Wer direkt auf den nächsten Battle-Royale-Vertreter getippt hatte, lag jedoch falsch: "Das ist nicht das, was wir wirklich sind", so Wilson zum Thema, also lässt sich der nächste Konkurrent von PUBG und Fortnite ausschließen.

Das narrative Element sei ein zentraler Pfeiler des Studios, so dass ihr euch fast schon sicher sein könnt, dass es sich um einen Story-fokussierten Titel handeln wird. Nicht zwangsläufig, so der Entwickler weiter, müsse man dabei aber dem gleichen Genre wie Mafia III treu bleiben. "Vielleicht wird es Singleplayer, vielleicht auch nicht", hält sich Wilson eher bedeckt.

Trotzdem spart er bereits jetzt nicht mit großen Worten: "Das Projekt, an dem wir gerade arbeiten, ist wirklich etwas, von dem ich glaube, dass es unglaublich einzigartig ist. Es ist aber auch etwas, von dem ich meine, dass es unglaublich viele Leute ansprechen wird. Es wird aber noch eine Zeit dauern, bis wir wirklich etwas ankündigen, aber wenn wir soweit sein, dann wird es die Leute in einer sehr positiven Art und Weise überraschen."

Auch das neue Spiel von Hangar 13 wird wieder von 2K Games veröffentlicht. Bleibt die Frage: Was steckt hinter dem neuen Projekt?

Mafia III - Sign of the Times DLC Launch Trailer
Mit "Sign of the Times" wurde nun der nächste DLC zu Mafia III veröffentlicht.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel