Preview - Lego Rock Band : Rockende Gelbköpfe

  • PS3
  • X360
  • Wii
  • DS(i)
Von Kommentieren

LEGO und Rock Band - zwei beliebte Marken im Videospielsektor. Doch was kommt heraus, wenn man beide kombiniert? Ein witziges Musikspiel.

LEGO rockt

Was ist klein, bunt und tut verdammt weh, wenn man im Kinderzimmer barfuß drauftritt? Genau, LEGO-Steine. Was als unschuldige Bauklötzchenvariante begann, ist mittlerweile ein hochkomplexes Universum voller unterschiedlicher Serien, Modelle und Lizenz-Deals, inklusive Lego-Varianten von Star Wars, Piraten der Karibik und Indiana Jones. Angesagt sind die LEGO-Spielsachen nach wie vor. Das gilt zurzeit auch für die Videospieladaptionen: Vor allem LEGO Star Wars, LEGO Batman und LEGO Indiana Jones entpuppten sich als spaßige Action-Adventures für die ganze Familie.

Lego Rock Band - GC 2009 Demolition Challenge Trailer
Auch die Lego-Männchen dürfen in Lego Rock Band auf der diesjährigen gamescom ordentlich abrocken.

Das neueste LEGO-Videospiel aus dem Hause Warner Bros. Interactive stammt zwar ebenfalls von der Spieleschmiede Traveller's Tales, geht jedoch in eine ganz andere Richtung. LEGO Rock Band ist natürlich ein Musikspiel - ein derzeit besonders angesagtes Genre. In Zusammenarbeit mit Electronic Arts setzen euch die Entwickler eine reinrassige Rock-Band-Version vor, die allerdings auf LEGO getrimmt wurde. Das klingt nicht sonderlich originell. Tatsächlich hat man sich aber durchaus einige Gedanken gemacht, um LEGO Rock Band von den bisherigen Fassungen der Musikspielserie abzuheben.

Destruktive Musik

Laut dem Produzenten auf der gamescom gibt es zum ersten Mal in der Geschichte von Rock Band einen Story-Modus in der LEGO-Adaption. Die Geschichte dreht sich um eine Newcomer-Band, die mit allen Mitteln versucht, ein richtiges Rockkonzert zu geben. Das Ziel sind die großen Rock-Bühnen der Welt. Dummerweise haben es die Rocker etwas zu gut gemeint, was ihre Musik und die Gitarrenverstärker angeht: Mit ihren Klängen zerstören sie nämlich die ganze Umgebung.

Auf der gamescom erlebten wir mit, wie ein Gig in einem Hochhausgerüst von dem dortigen Wächter nicht verhindert werden konnte und zum Einsturz des unfertigen Gebäudes führte. Diese Handlungspassagen werden zwischen die Levels gepackt und sind ganz im Stil von LEGO Star Wars & Co. gehalten. Das bedeutet, dass auf Dialoge verzichtet wird, stattdessen stehen Slapstick-artige Einlagen und viel Humor auf dem Programm. Eine witzige Idee, allerdings steht LEGO Rock Band damit in Konkurrenz zu The Beatles: Rock Band, das ebenfalls einen Story-Modus zu bieten hat. Interessant dürften hingegen die neuen LEGO-Challenges sein, die abgefahrene Bossduelle im LEGO-Setting beinhalten. Für Langzeitmotivation sorgen unzählige freischaltbare Extras, wie man das von einem LEGO-Videospiel gewohnt ist.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel