Test - LEGO Der Hobbit : Klötzchenwahn in Mittelerde

  • PS4
Von Kommentieren

Pünktlich zum DVD-/Blu-ray-Verkaufsstart von Der Hobbit: Smaugs Einöde erscheint LEGO Der Hobbit für nahezu alle aktuellen Plattformen. Statt bis zum Ende der Trilogie zu warten, hat Traveller's Tales nur die ersten beiden Teile der Trilogie auf die Spieledisc gebracht. Der dritte und abschließende Teil soll pünktlich zum Kinostart vermutlich als DLC erhältlich sein.

Somit spielt ihr in LEGO Der Hobbit vorerst die filmischen Erlebnisse von Bilbo und seinen Freunden aus "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise" und "Der Hobbit: Smaugs Einöde" nach. Wie gewohnt hat Traveller's Tales für die Missionen wichtige Abschnitte aus den beiden Filmen verwendet. So erwartet euch in einer Mission beispielsweise das Treffen der Zwerge in Bilbos Haus, in einer anderen Mission bekommt ihr es mit den drei Trollen zu tun und in einer weiteren Mission verschlägt es euch direkt zum Drachen Smaug, der darüber nicht sonderlich erfreut ist.

Kein Online-Modus

Am Grundprinzip der LEGO-Spiele hat sich dabei nichts geändert. Wahlweise alleine oder zu zweit schlüpft ihr in die Rolle von knapp 100 Charakteren, die ihr zum größten Teil jedoch erst freispielen müsst. Diese haben unterschiedliche Fähigkeiten, die ihr dann zum Lösen der euch gestellten Aufgaben einsetzen sollt. Leider könnt ihr auch in LEGO Der Hobbit wieder nur an einer Konsole zu zweit spielen, einen Online-Modus gibt es auch diesmal nicht. Dafür hat Traveller's Tales neue Elemente ins Spiel gebracht, die für frischen Wind in der LEGO-Serie sorgen sollen. Zum einen sind da die Kumpelangriffe. Diese speziellen Angriffe setzt ihr ein, um beispielsweise robuste Wände einzuschlagen oder um besonders dicke Gegner zu besiegen.

Hierzu müsst ihr euch neben einen anderen Charakter stellen, die entsprechende Taste drücken und könnt danach gemeinsam einen besonders heftigen Angriff ausführen. Spielt ihr zu zweit, werdet ihr hier jedoch einen Nachteil bemerken. Drücken beide Spieler die Taste, um sich mit dem anderen Charakter zu verbinden, klappt dies nicht. Gleiches gilt für den Angriff, auch hier darf nur ein Spieler die Taste drücken, sonst passiert gar nichts. Wollt ihr eine Wand durchbrechen, ist dies nicht weiter schlimm, habt ihr jedoch einen Gegner vor euch, kann euch das schnell einige Studs, die Währung im Spiel, kosten, wenn ihr euer Leben verliert.

LEGO Der Hobbit - Launch Trailer
LEGO Der Hobbit steht in den Startlöchern. Das Klötzchenabenteuer erscheint am 11. April.

Eine weitere Neuerung ist, dass ihr hier und da LEGO-Objekte zusammenbauen könnt - und müsst. Diese Aufgaben setzen jedoch Rohstoffe voraus, die ihr zuvor gesammelt haben solltet. Auf eurer Reise findet ihr immer wieder Bergbauanlagen, sammelt Holz und Seile ein und legt euch einen Lebensmittelvorrat an. Vielleicht trefft ihr ja mal auf einen hungrigen Gesellen, der was zu beißen haben will. Mit diesen Rohstoffen geht ihr dann zur Position der Aufgabe zurück und aktiviert sie. Nun müsst ihr in einem Minispiel ein LEGO-Objekt zusammenbauen. Nicht das ganze, ihr fügt vielmehr hin und wieder vorgegebene Teile ein.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel