News

League of Legends

EU-Accounts gehackt

  • PC

Wie Entwickler Riot Games am Wochenende bestätigte, wurden in bestimmten europäischen Regionen Accounts von Spielern des MOBA-Games League of Legends gehackt. Demnach soll es entsprechende Angriffe in den Datenbanken EU West, EU Nordic und EU East gegeben haben.

Die Hacker sollen Zugang zu E-Mail-Adressen, verschlüsselten Passwortdaten, Nicknames, Geburtsdaten und in nach offiziellen Angaben einigen wenigen Fällen auch vollständigen Namen sowie Sicherheitsfragen und -antworten erlangt haben. Zahlungsinformationen wurden laut Riot Games "absolut nicht" bei dem Angriff erlangt.

Riot Games bekräftigt zwar, dass Passwörter in verschlüsselter Form aufbewahrt werden, das Risiko sei jedoch hoch, dass mehr als die Hälfte davon relativ einfach zu cracken sein werden. Alle Spieler in den betroffenen Regionen werden per E-Mail informiert und über die Vorgänge in Kenntnis gesetzt; Sicherheitsexperten und die zuständigen Behörden wurden bereits eingeschaltet. Die Sicherheitslücke sei unterdessen geschlossen worden, so Riot Games.

Der Entwickler rät dringend allen Spielern, ihre Passwörter zu ändern und dabei möglichst etwas komplexere Varianten als beispielsweise nur "password" zu wählen.

League of Legends - Draven Patch Preview Trailer

 -