Preview - Lara Croft und der Tempel des Osiris : Gehirnakrobatik zu viert

  • PC
  • PS4
Von Kommentieren

Mit Freunden gemeinsam zu spielen löst Probleme, die man nicht hätte, würde man alleine spielen. Das könnte der Leitspruch hinter Lara Croft und der Tempel des Osiris werden. Das Spiel verspricht Rätsel, die je nach Mitspieleranzahl variieren sollen, und will damit für Abwechslung sorgen. Wir wurden von Lara persönlich eingeladen und durften eine kleine Anspielsitzung mit Lara Croft und der Tempel des Osiris verbringen.

Lara Croft und der Tempel des Osiris ist der Nachfolger von Lara Croft and the Guardian of Light. Ähnlich wie im Vorgänger spielt ihr Lara aus der Isoperspektive. Das Spiel startet im Tempel des Osiris, wo Lara und ihr Rivale Carter Bell den Stab der ägyptischen Gottheit suchen. Carter findet ihn zuerst und befreit dadurch sowohl Horus und Isis, die Kinder des Osiris, als auch den bösen Gott Set, den großen Gegenspieler in Lara Croft und der Tempel des Osiris.

Um Set aufzuhalten, plündert ihr verschiedene Grabstätten und sammelt Artefakte. Mit diesen sollt ihr das Böse besiegen können. In den Gräbern warten verschiedene Rätsel und Horden von bösen Monstern auf euch. Die Story ist typische Lara-Croft-Kost und hilft dabei, die vier spielbaren Figuren einzuführen. Freunde können simpel per Drop-in und Drop-out an jeder Stelle des Spiels ein- und aussteigen. Je nach Mitspielerzahl variieren die Möglichkeiten von Lara, Carter, Horus und Isis. Im Einzelspieler stehen euch alle Fähigkeiten zur Verfügung, im kooperativen Spiel werden die Fähigkeiten auf die verschiedenen Figuren aufgeteilt.

Das besondere Etwas

Lara Croft und der Tempel des Osiris ist ein Action-Adventure mit Twin-Stick-Steuerung. Der linke Analog-Stick bewegt eure Figur, mit dem rechten zielt ihr. Mit gezogener Waffe bewegt sich eure Figur langsamer, was einen gewissen Grad an Taktik ins Spielgeschehen bringt. Man geht lieber in Deckung und nimmt seine Feinde ganz in Ruhe ins Visier, anstatt unvorsichtig in möglicherweise zu starke Gegnerhorden zu rennen.

Lara Croft und der Tempel des Osiris - Entwicklervideo #1
Die Entwickler von Lara Croft und der Tempel des Osiris geben euch einen ersten Einblick in das Spiel.

Den Charakteren stehen verschiedene Waffen zur Verfügung. Sowohl Pistolen als auch Gewehre befinden sich in eurem Arsenal, viele weitere Waffen schaltet ihr im Spielverlauf frei. Dieses Mal gibt es auch Beute. Ihr findet Ringe und Amulette, die euch und eure Gruppe stärker machen. Jede Spielfigur besitzt eine primäre Waffe mit unendlicher Munition. Der Einsatz der restlichen Waffen will wegen limitierter Munition gut überlegt sein.

Was Lara Croft und der Tempel des Osiris von vielen anderen Genre-Kollegen unterscheidet, ist die Rätseldichte. In unserer Anspielsitzung vergingen keine fünf Minuten ohne knifflige Einlage. Die Rätsel funktionieren durch die verschiedenen Rollen der Figuren. Die Abenteurer Lara und Carter besitzen ein Kletterseil und eine Fackel. Die Götterkinder Isis und Horus dagegen haben den Stab des Osiris, der einen Energiestrahl verschießt und ein Kraftfeld aufbauen kann. Mit dem Stab können sie sich in ein Schutzfeld hüllen oder bestimmte Plattformen bewegen. Im Einzelspieler steht dieser Stab auch Lara zur Verfügung.

Halbgötter in Schweiß

Die Rätsel erfordern das Zusammenspiel von allen Figuren und variieren je nach Spielerzahl. Mithilfe der Götter erreichen die Abenteurer Plattformen, die sie alleine nicht erreichen können. Dafür ziehen die Abenteurer wiederum mit ihrem Kletterseil die Götter an Klippen hoch, an denen sie ohne Hilfe scheitern würden. Gerade das Spielen der Götter kann schnell stressig werden: Durch ihre Kräfte sind sie in den Rätseln meist mehr gefragt als die Abenteurer. Sie müssen Schalter mit ihrem Energiestrahl aktivieren, Plattformen in Bewegung bringen oder es mit ihrem Schutzschild den Abenteurern ermöglichen, neue Plattformen zu erreichen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel