News - Kreed auf der MILIA : Auch russische Publisher machen mobil ...

  • PC
Von Kommentieren
Nicht nur westeuropäische Größen sind auf den gängigen Messen zu finden, auch osteuropäische Publisher und Entwickler machen mobil. Bestes Beispiel ist Russobit-M, die nun ebenfalls ihre Teilnahme an der MILIA in Cannes im Februar angekündigt haben. Auch deren Line-Up kann sich durchaus sehen lassen. So werden unter anderem gezeigt das Echtzeit-Strategiespiel 'American Conquest', das taktische Actionspiel 'Oblivion Lost', der Shooter 'FireStarter' und das futuristische Rennspiel 'HoveRace', allesamt von GSC Game World, den Entwicklern des allseits bekannten 'Cossacks'.

Des weiteren vorgestellt werden die Weltraum-Simulation 'HomePlanet' und der Ego-Shooter 'Neuro' von Revolt Games. Eigentliches Highlight dürfte aber die Präsentation von 'Kreed' von Burut werden, welche nebenbei auch noch das Rollenspiel 'GoldenLand' im Line-Up haben. 'Kreed' wird immer häufiger in einem Atemzug mit kommenden Hits wie 'Doom 3' und 'Unreal 2' genannt, nicht zuletzt wegen einer fantastisch aussehenden Game-Engine.

Einen tiefen Eindruck von 'Kreed' konnten sich bereits die Kollegen von Giga anhand einer spielbaren Tech-Demo verschaffen. Giga hat die Eindrücke der Demo in Form von satten sechs Videos festgehalten, die dort exklusiv zum Download zur Verfügung stehen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel