News - Kingdom Hearts III : Darum verzögerte sich die Entwicklung

  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Seit Jahren warten Fans der Reihe auf den Release von Kingdom Hearts III und seit kurzem gibt es zumindest ein Zeitfenster für die Veröffentlichung. Doch warum dauerte es eigentlich so lange?

Es gibt sicherlich mehrere Gründe, warum sich die Entwicklung von Kingdom Hearts III stark verzögerte. Ein ganz gewichtiger Grund jedoch war der Engine-Wechsel, den das Entwicklerteam für den Titel vollzogen hat.

Wie Director Tetsuya Nomura im Rahmen der D23 Expo bestätigte, habe man erst nach einem Jahr der Entwicklung des Spiels entschieden, die Engine noch einmal zu wechseln und auf die Unreal Engine 4 zu setzen. Ohne näher auf die Umstände und Gründe einzugehen, führte Nomura aus, dass diese Entscheidung unausweichlich gewesen sei. Das wiederum habe die Entwicklung durchaus nach hinten geworfen.

Aus diesem Grund sei er auch von den Aussagen einiger Fans verletzt, welche die Verzögerungen schlicht darauf zurückführen, dass sich der Director für die Entwicklung des Spiels einfach "zuviel Zeit" nehme. Fakt sei jedenfalls, dass das Team zahlreiche Dinge noch einmal von Grund auf neu gestalten musste, nachdem man die Engine gewechselt hat.

Mittlerweile gibt es ja etwas Licht am Ende des Tunnels: Im kommenden Jahr 2018 soll Kingdom Hearts III endlich veröffentlicht werden.

Kingdom Hearts III - D23 Expo 2017 Toy Story Gameplay Reveal Trailer
Auf der D23 Expo wurde am Wochenende die Spielumgebung zu Toy Story in Kingdom Hearts III präsentiert.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel