Komplettlösung - Kingdom Come: Deliverance : Komplettlösung: Alle Hauptquests und Nebenquests inkl. Tipps im Walkthrough

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung - Verrußt (Adam aufsuchen)

Wirt Andreas in der Schenke nordöstlich von Ledetschko berichtet von Plünderungen im zerstörten Skalitz. Ihr sollt euch diesbezüglich mit Adam unterhalten, der wie alle anderen Flüchtlinge in Rattay untergekommen ist.

In seinem Falle erhaltet ihr keine klare Zielmarkierung: Stattdessen steht euch die gesamte Stadt Rattay als ein riesiges Zielgebiet zur Verfügung. Doch verzagt nicht und fragt einfach einen der zahlreichen Bettler. Der verrät euch, wo sich Adam gerade aufhält und markiert seinen exakten Standort auf eurer Übersichtskarte.

Habt ihr Adam gefunden, dann erzählt er euch ebenfalls von den Plünderungen. Er behauptet zudem, einen stark verrußten Mann gesehen zu haben. Der habe die Sachen seiner Familie gestohlen, darunter ein wertvolles Kreuz, das als Mitgift für seine Liebste Bianca gedacht war. Nach etwas Grübeln kommt ihr zur Schlussfolgerung, dass es sich bei dem Dieb um einen Köhler handeln könnte.

Verrußt (Köhler Tonchek finden)

Mit dem Hinweis, dass der von Adam gesichtete Plünderer ein Köhler sein könnte, begebt ihr euch zu Wirt Andreas in der Schenke nordöstlich von Ledetschko, der allein bei der Erwähnung des Kreuzes aufhorcht. In der Tat sei vor kurzem ein Köhler aus Rowna eingetroffen, der ihm ein solches Kreuz verkaufen wollte. Mit einer Redekunst von mindestens 11 erfahrt ihr noch den Namen des Verdächtigen: Tonchek.

Das nächste Zielgebiet nördlich von Rowna führt euch zu drei Lagern, in denen sich jeweils ein ansprechbarer Köhler herumtreibt. Die beiden im nördlichen und im südlichen Lagern lassen sich leicht via Stärke einschüchtern und schicken euch sogleich zum westlichen Lager, wo ihr tatsächlich auf Tonchek stoßt

Verrußt (Beute und Kreuz ergattern)

Habt ihr Tonchek in den drei Lagern nördlich von Rowna ausfindig gemacht, dann müsst ihr euch im folgenden Gespräch entscheiden: Ihr sprecht ihn auf die Beute an und prügelt sie aus ihm heraus oder ihr redet mit ihm über das Kreuz und fragt, ob er es euch verkauft.

Leider dürft ihr Tonchek nicht über beides befragen, gleichwohl ihr sowohl das Kreuz als auch die Beute ergattern könnt. Wollt ihr genau dies erreichen, dann müsst ihr unbedingt nach dem Kreuz fragen! Nur dann erfahrt ihr, dass er es eben doch dem Wirt Andreas verkauft habe.

Anschließend könnt ihr Toncheck verprügeln und die Beute mit Gewalt wegnehmen oder nördlich seines Lagers den umgestürzten Baum aufsuchen, in deren Wurzel ebenfalls die Beute versteckt ist. Ihr habt richtig gelesen: Im Spiel gibt es zwei Beuten, wobei es vollkommen egal ist, welche ihr euch schnappt.

Zurück zum Kreuz: Kehrt zurück zu Wirt Andreas und sprecht ihn abermals auf das Kreuz an. Unserer Kenntnis nach könnt ihr es nur für 150 Groschen kaufen. Daraufhin geht ihr zurück zu Adam und erhaltet eine Belohnung von 575 Groschen, wenn ihr ihm sowohl die Beute als auch das Kreuz gebt.

Alternativ dazu gibt es noch einen Weg, falls ihr skrupellos genug seid: Pfeift auf das Kreuz und gebt Wirt Andreas einfach die Beute. Daraufhin erhaltet ihr ebenfalls 575 Groschen, während Adam leer ausgeht.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel