Komplettlösung - Kingdom Come: Deliverance : Komplettlösung: Alle Hauptquests und Nebenquests inkl. Tipps im Walkthrough

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung - Maskerade (Wirt Andreas beschwatzen)

Irgendwann, nachdem ihr Matthäus und Fritz den Job in der Mühle von Ledetschko verschafft und gemeinsam mit ihnen das Problem mit Vormann Thomas gelöst habt (siehe Nebenquest ...ist ein Freund bis zum Tod), tauchen die beiden in der Wirtschaft nordöstlich der Stadt auf. Dort hecken sie einen neuen Plan aus, wofür ihr zuerst mit Matthäus und danach mit Fritz reden müsst.

Die beiden planen einen Überfall, benötigen dafür aber die Hilfe von Wirt Andreas. Der will nicht so recht mitmachen, weshalb ihr mit ihm reden sollt. Gesagt getan – doch sobald ihr den Wirt auf den Plan ansprecht, benimmt er sich mehr als sonderbar. Er behauptet steif und fest, er soll für Matthäus und Fritz Wein aus dem Keller holen und ihr sollt ihn dabei begleiten... ah, was für ein Fuchs! Folgt ihm einfach in den Keller, wo er abseits jedweder Lauschohren mit euch über den Überfall reden kann.

Ihn zu überzeugen ist nicht schwer: Ihr benötigt ungefähr eine Redekunst von 8, eine Stärke von 7 oder 100 Groschen. Daraufhin verlangt er jedoch, dass ihr euch verkleidet – und zwar als Kumanen!

Maskerade (Kumanenrüstungen stehlen)

Damit ihr euch wie von Wirt Andreas gewünscht gescheit für den Überfall verkleiden könnt, benötigt ihr drei Kettenhemden und drei Helme: einmal für euch, einmal für Matthias und einmal für Fritz. Eventuell habt ihr noch eine komplette Kumanenausrüstung im Gepäck, die ihr euch im Laufe der Hauptquest Schlangennest angeeignet habt. Dann könnt ihr diese erneut nutzen und benötigt nur noch zwei Hemden sowie Helme.

Wirt Andreas verrät euch netterweise die Standorte dreier Kumanenlager. Eines liegt nordwestlich der Schenke und die anderen beiden westlich beziehungsweise östlich von Uschitze. Das erstgenannte Lager ist zwar näher, jedoch lauern dort vier anstatt drei Kumanen auf euch. In unserem Fall trugen alle Gegner ein brauchbares Kettenhemd, aber mindestens einer pro Lager keinen Helm mit Gesichtsschutz. Der ist aber laut dem Wirt notwendig, damit die Verkleidung auch funktioniert.

Wir raten jedenfalls, nacheinander die beiden Lager neben Uschitze zu überfallen. Wenn ihr euch früh morgens dorthin begebt, dann schlafen die Kumanen noch in ihren Betten und sind nicht ausgerüstet. Ihr könnt dann entweder heimlich ihre Klamotten aus der großen Truhe stehlen, die in der Mitte des Lagers steht, oder die Kumanen vorher abschlachten.

Wie bereits mehrfach erwähnt benötigt ihr die nicht komplette Rüstung, sondern “nur“ ein Hemd und einen Helm. Genau genommen zählen folgende Rüstungsteile als Verkleidung:

  • Der kumanische Shishak und der verzierte kumanische Shishak dienen als Helm.

  • Das kumanische Kettenhemd, das verstärkte kumainsche Kettenhemd und das kumanische Gurtzeug reichen als Rüstung für den Oberkörper.

Habt ihr alles beisammen, dann bringt die Sachen zu Andreas. Der möchte sogleich, dass ihr die erbeuteten Sachen anprobiert – und ist von dem Ergebnis wenig begeistert.

Maskerade (Verkleidung verbessern)

Laut Wirt Andreas reichen die von euch gestohlenen Kumanenrüstungen nicht aus, damit ihr ohne Zweifel als Kumanen durchgeht. Er schickt euch deshalb zu Milomir, der sich in der Nähe der Schenke aufhält und angeblich ganz genau weiß, wie ein echter Kumane aussieht.

Ein Gespräch mit Milomir hinterlässt leider einen ganz anderen Eindruck: Der Junge hat keine Ahnung, wovon er spricht – selbst wenn ihr ihm 5 Groschen als Bezahlung gebt. Dafür nennt er euch die Namen dreier Personen, die euch seiner Meinung nach weiterhelfen könnten: Brinus, Olena und Willibald.

Jeder von ihnen befindet sich an einem anderen Ort: Olena in Talmberg, Willibald in Uschitze und Brinus in einem Lager zwischen der Schenke und Talmberg. Von ihnen erhaltet ihr folgende Informationen:

Brinus behauptet, dass sich die Kumanen mit Rabenfedern schmücken. Ihr könnt solche Federn bei den Kräuterweibern westlich von Uschitze und nördlich von Ledetschko erwerben. Alternativ dazu würden zwar auch Hühnerfedern ausreichen, für die ihr jedoch ebenfalls das Kräuterweib nördlich von Ledetschko aufsuchen müsstet.

Olena sagt, dass ihr euch die Reißzähne eines Wolfs besorgen müsst. Zähne dieser Art verkauft beispielsweise der Jäger in Rattaay. Alternativ dazu könnt ihr euch auch mit Wildschweinzähnen zufrieden geben, die ihr beim Apotheker in Rattay erhaltet.

Willibald ist davon überzeugt, dass die Kumanen die Haut eines Hundes tragen. Ein dazu passendes Felle liegt beispielsweise in der Truhe des Talmberger Gerbers.

Wenn ihr alle Sachen beisammen habt, müsst ihr sie nur noch Wirt Andreas zeigen und die Quest ist beendet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel