Komplettlösung - Kingdom Come: Deliverance : Komplettlösung: Alle Hauptquests und Nebenquests inkl. Tipps im Walkthrough

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung: Waldenser (Ketzer aufsuchen)

Nachdem ihr den Treffpunkt der Ketzer inspiziert und das kleine Holzkreuz gefunden habt, müsst ihr die Dorfbewohner von Uschitze befragen. Sie verweisen euch sogleich zu Pater Godwin, den ihr als Nächstes aufsucht. Ihr könnt ihm ruhig sagen, dass ihr im Auftrag von Herrn Hanusch arbeitet und dem Vikar bei seinen Untersuchungen gegen die Ketzer helft. Godwin erklärt euch für verrückt und bittet seinerseits um eure Hilfe, weil er niemanden auf dem Scheiterhaufen enden sehen will. Stimmt zu und ihr erfahrt, dass das Kreuz anscheinend der Familie Baurs gehört.

Im Zuge der Erkenntnisse beginnt Pater Godwin zu zweifeln und befürchtet nun ebenfalls, dass hier Ketzer im Spiel sein könnten. Ihr sollt euch deshalb abends zum Hof der Baurs schleichen und ihre Gebete belauschen.

Der Hof der Baurs liegt etwas Abseits südöstlich von Uschitze. Dank der neuen Zielmarkierung könnt ihr euch geradewegs dorthin begeben. Das gesamte Gelände gilt als “privat“, weshalb ihr euch streng genommen nicht allzu lange dort aufhalten dürft. Allerdings fällt euch sogleich der offene Bereich auf der Südwestseite des Hofs auf, vor dem eine Leiter steht. Sie führt nach oben auf den Dachboden, weshalb ihr heimlich über den Zaun klettert, die Leiter emporsteigt und die angezeigte Taste betätigt, um zu warten.

Ihr belauscht in der folgenden Zwischensequenz ein Gespräch der Baurs, das leider die Befürchtungen von Pater Godwin und dem Vikar bestätigen. Nun stehen euch zahlreiche Möglichkeiten zur Verfügung, wie ihr die Quest letztlich beenden könnt.

Waldenser (Ketzer helfen oder verraten)

  • Ihr geht zurück zu Pater Godwin und berichtet ihm. Er ist nicht gerade erfreut und wünscht sich nach vor, dass es zu keinem Blutvergießen kommt.

  • Ihr sucht den Vikar auf und verpfeift die Baurs. Je nachdem, wie stark ihr die Schuld der beiden betont, desto höher fällt eure Belohnung aus.

  • Ihr begebt euch zu den Baurs und redet mit der Frau. Ihr könnt sie mit verschiedenen Argumenten zur Flucht bewegen, allerdings benötigt ihr jeweils einen Redekunst-Wert von über 13.

  • Ihr begebt euch zu den Baurs und redet mit dem Mann. Er weiß leider auch nicht, wie man seine Frau zur Flucht bewegen könne. Allerdings rutscht ihm heraus, dass alle Probleme gelöst wären, wenn der Vikar tot sei...

Ihr habt die Baurs beim Vikar verpfiffen: Damit ist die Quest praktisch beendet. Ihr könnt nur noch zu Herrn Hanusch in Rattay zurückkehren und ihm berichten, dass der Vikar ihn vorerst nicht belästigen werde.

Ihr habt die Baurs zur Flucht verholfen: Berichtet zunächst dem Vikar, der seine Verfolgung ohne euch fortsetzt, und kehrt zurück zu Herrn Hanusch, um die Quest zu beenden.

Ihr wollt den Vikar töten: Diese Option ist durchaus interessant und gar nicht mal so schwer zu bewerkstelligen. Der Vikar nächtigt in einem Haus, das zu keinem Zeitpunkt abgeschlossen ist. Mehr noch: Er schläft im erstbesten Zimmer zu eurer Rechten, während seiner Wachen in jenem zu eurer Linken übernachten. Demnach liegt euer Opfer alleine in einem Raum und lässt sich problemlos ohne Zeugen töten.

Dazu solltet ihr sein Schlafzimmer betreten und sicherheitshalber die Tür hinter euch schließen. Zuerst müsst ihr den Vikar bewusstlos machen, wofür ihr euch an ihn heranschleicht. Danach rammt ihr euer Schwert durch seine Brust, indem ihr die Aktionstaste gedrückt haltet. Sofern nicht genau in dem Moment eine der Wachen hereinplatzt, kommt ihr ungeschoren davon.

Der Nachteil: Die Konversation mit Herrn Hanusch läuft wenig harmonisch ab und ihr werdet ordentlich gerügt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel