Komplettlösung - Kingdom Come: Deliverance : Komplettlösung: Alle Hauptquests und Nebenquests inkl. Tipps im Walkthrough

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung - Rattay: Wenn alle Stricke reißen (Hinrichtungen recherchieren)

Henker Hermann ist sauer: Obwohl er das Recht auf alle Hinrichtungen in Rattay hat, ersetzt man ihn für die nächsten drei Verurteilten durch einen Konkurrenten. Natürlich möchtet ihr eurem Freunde helfen, weshalb er euch um eine kleine Recherche-Arbeit bittet. Demnach möchte er die Namen der Todgeweihten und deren jeweils geplante Hinrichtungsart wissen.

Die Namen erhaltet ihr vom Vogt von Rattay, der weiterhin die meiste Zeit im Rathaus oder auf den Straßen davor verweilt. Er nennt euch sogleich die Namen Peter von Douba, „Frost“ Heralt“ sowie Georg Weiss und plaudert aus, was die drei verbrochen haben.

Es handelt sich durchweg um verurteilte Mörder, die jedoch von unterschiedlicher Herkunft sind und ihre Opfer auf verschiedene Arten umgebracht haben. Peter von Douba war ein reicher Adeliger und hat nach dem Verlust seines Vermögens Händlern aufgelauert. “Frost“ Heralt hat seine Opfer gefoltert, verstümmelt und trug unter anderem einen abgetrennten Kinderarm bei sich. Georg Weiss wiederum ist von unbekannter Herkunft und löschte ganze Dörfer aus, um keine Zeugen bei seinen Diebestat zu hinterlassen.

Ein Blick in die Schwarzen Chroniken soll euch helfen, die jeweilige Hinrichtungsart herauszufinden. Begebt euch deshalb ins obere Stockwerk des Rathauses und bittet den Schreiber um einen Blick in die Chroniken. Den wiederum gewährt er euch, wenn ihr wahlweise den Vogt erwähnt oder 70 Groschen Bestechungsgeld herausrückt.

In den Chroniken sind mehrere Beispiele von Bestrafungen aufgeführt, woraufhin ihr einen Bezug zu den aktuellen Verurteilten herstellen müsst:

  • Jan, der Müller, hat eine Mühle ausgeraubt, niemanden am Leben gelassen und das gestohlene Eisen verkauft. Er wurde gehängt.

  • Príbíek Schíbal hat einen Dieb geschützt und wurde mit dreißig Stockschlägen bestraft.

  • Teletz hat zahlreiche Tiere gestohlen und war an einer Brandstiftung beteiligt. Er wurde ertränkt.

  • Kubin, ein Freiherr von Milotitz, hat mehrere Diebstähle und Morde begangen. Er wurde geköpft.

  • Martin aus Bytesch hat schwangere Frauen getötet und ihre Föten gegessen. Sein Fleisch wurde zerrissen, seine Augen ausgebrannt und sein Körper vom Richtrad zermalmt.

  • Anna hat ihr Kind getötet und den Nachbarn zum Mord angestiftet. Sie wurde lebendig begraben.

  • Tonda hat mehrere Bildstöcke und Pferde gestohlen. Ihm wurde ein Ohr abgeschnitten.

Mit den Informationen ausgestattet geht ihr wieder zu Henker Hermann und schmiedet einen Plan.

Demnach sollt ihr ganz konkret mutmaßen, welcher Verurteilte wie zu Tode kommt:

  • Sowohl Peter von Douba als auch Kubin gehör(t)en dem Adel an. Demnach dürfte Peter von Douba geköpft werden.

  • Sowohl Georg Weiss als auch Jan, der Müller, haben bei ihren Raubzügen keine Zeugen am Leben gelassen. Demnach dürfte Georg Weiss gehängt werden.

  • Sowohl “Frost“ Heralt als auch Martin aus Bytesch haben unter anderem Kinder oder Föten zerstückelt. Demnach dürfte “Frost“ Heralt gefoltert werden.

Damit wäre der grobe Verlauf der Hinrichtungen klar, womit Henker Hermann aber noch nicht geholfen ist. Um seinen Job zu sichern, müsst ihr die Hinrichtungen sabotieren. Im Laufe des Gespräches schmiedet ihr gemeinsam den folgenden Plan: Jemand muss das Henkerschwert stumpf machen, die Folterzange vergiften und das Seil zum Hängen austauschen. Und jetzt ratet einmal, wer dieser “jemand“ ist...

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel