Komplettlösung - Kingdom Come: Deliverance : Komplettlösung: Alle Hauptquests und Nebenquests inkl. Tipps im Walkthrough

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung - Kalter Stahl und hitzige Gemüter

Herr Diwisch spricht zu Beginn der Quest mit euch über die bevorstehende Schlacht und befiehlt euch, nicht den Helden zu spielen – vermutlich weil er Herrn Radzig nicht den Tod seines eigenen Sohns verkünden möchte. Es ist jedenfalls egal, wie ihr antwortet: Diwisch verbietet es euch, mit in der Vorhut zu kämpfen.

Die nächste Zielmarkierung führt euch zu einem Schlachtfeld, wo ihr euch automatisch am Rand des Weges mit den anderen Soldaten im Gebüsch versteckt. Sobald die Gegner erscheinen und eure Kameraden zum Angriff blasen, müsst ihr die Furt vor Ort verteidigen. Seht entweder von Weitem zu oder greift allenfalls die Feinde an, die sich ganz links am Rand befinden. Es ist jedenfalls nicht notwendig, sich mitten ins Getümmel zu werfen.

Habt ihr gesiegt, dann sollt ihr Herrn Hanusch unter die Arme greifen. Sprich: Ihr folgt den Soldaten, mit denen ihr gerade gekämpft habt, und schnetzelt zwischendurch ein paar weitere Gegner, bis die Quest beendet ist.

Familienbande

Die Quest Familienbande verläuft ähnlich wie Kalter Stahl und hitzige Gemüter. Diesmal sollt ihr euren Soldaten folgen, um den Tribok vor Istvans Schergen zu verteidigen. Dazu marschiert ihr einfach von einem Punkt zum nächsten und bekämpft wie gewohnt ein paar Gegner, die sich euch in den Weg stellen.

Am Ende umkreist ihr den Tribok und tötet fleißig weiter, bis ihr ihn erfolgreich verteidigt habt. Anschließend dürft ihr noch eine Geisel befragen und erhaltet deutlich mehr Informationen, wenn ihr sie mit einer Redekunst von über 12 beschwatzt.

Die Geisel ist jedenfalls nicht besonders kooperativ, weshalb ihr am Schluss blufft und behauptet, das ihr eure Zeit mit ihr vergeudet. Danach folgt bereits die nächste Hauptquest Ehrenwort.

Ehrenwort

Zu Beginn der Hauptquest Ehrenwort sucht ihr Herrn Diwisch auf und erklärt euch abermals bereit. Demnach sollt ihr euch zum Tribok begeben und den ersten Schuss abfeuern. Vor Ort wartet ihr geduldig, bis die Soldaten das Gerät mit einem Geschoss geladen haben und ihr es mit einem Knopfdruck abfeuern könnt. Ein weiteres Gespräch mit Herrn Robard sorgt dafür, dass die Hauptquest Belagerung offiziell abgeschlossen ist.

Danach heißt es warten – und zwar zwei volle Tage! Denn solange dauert die Belagerung mit dem Tribok an. Ihr könnt die Zeit nach Belieben nutzen und müsst euch anschließend wieder bei Herrn Robard melden. Erklärt euch zum x-ten Male bereit und sprecht gemeinsam den Plan durch, um Talmberg endgültig zurückzuerobern.

Wieder entpuppt sich das Gespräch als viel heiße Luft, weil eure Aufgabe erneut sehr simpel ist. Sprich: Folgt den Soldaten und wartet, bis sie drei Leitern aufgestellt haben. Klettert irgendeine empor und bleibt auf der Mauer in der Nähe eurer Kameraden. Die marschieren mehrfach hin und her und schnetzeln zwischen sämtliche Banditen, die ihnen begegnen. Haltet euch wie gewohnt zurück und greift nur von der Seite oder von hinten an.

Nach einer Weile habt ihr die Gegner vertrieben und es flimmert tatsächlich eine Endsequenz über den Bildschirm. Damit ist die Geschichte allerdings nicht wirklich vorbei: Zwar konntet ihr Herrin Stefanie befreien, jedoch ist Istvan Toth gemeinsam mit Herrn Radzig als verbleibende Geisel geflohen. Deshalb müsst ihr noch einmal gemeinsam mit Hans Capon nach Skalitz reiten, um die Quest Ehrenwort zu beenden.

Epilogue

Der Epilogue ist die letzte Hauptquest des Spiels. Wenn ihr ihn komplett absolviert, dann bekommt ihr eine weitere Abspannsequenz zu Gesicht und müsst anschließend einen alten Spielstand laden, falls ihr noch weitere Nebenquests absolvieren möchtet.

Es folgt das übliche Prozedere, bei dem ihr einfach eine Zielmarkierung nach der anderen abklappert. Konkret: Ihr befindet euch zu Beginn des Epilogues in Rattay und müsst zuerst zu Markgraf Jobst gehen. Redet kurz mit Herrn Radzig und nehmt anschließend Jobst Brief entgegen. Danach geht ihr nach unten auf den Vorplatz und redet mit Hans Capon. Reitet ihm hinterher, bis ihr den Ostrand der Landkarte erreicht, und redet ein allerletztes Mal mit eurem Freund, um das endgültige Ende einzuläuten.

Komplettlösung Ende

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel