Komplettlösung - Kingdom Come: Deliverance : Komplettlösung: Alle Hauptquests und Nebenquests inkl. Tipps im Walkthrough

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Kingdom Come: Deliverance Komplettlösung - Rache

Nach eurer Flucht aus dem Banditenlager (siehe Hauptquest Die Würfel sind gefallen), wacht ihr in einer kleinen Kammer von Talmberg auf. Vor der Tür wartet bereits Hauptmann Bernard auf euch, dem ihr in jedem Fall erzählt, dass eure Ausrüstung weg sei – egal ob dies tatsächlich der Fall ist oder ihr sie wie in unserer Lösung beschrieben in der leeren Truhe gebunkert habt.

Ihr erhaltet von Bernard einen Schlüssel zur Rüstkammer, die ihr am besten sofort aufsucht. Dazu müsst ihr nur nach rechts zur Treppe gehen und links an ihr vorbeimarschieren. Im folgenden Gang betretet ihr die erstbeste Kammer zu eurer Rechten und öffnet mit dem Schlüssel die rechte der beiden Truhen. Darin liegt eine komplette Rüstung, die ihr wahlweise ausrüsten oder bei einem Schmied verkaufen könnt.

Nun kommen wir zum eigentlichen Rache-Part, weshalb ihr euch mit Herrn Diwisch trefft und ihm eure Bereitschaft erklärt. Ein paar Zwischensequenzen später steht ihr mitsamt seiner Armee vor dem Lager in Wranik, aus dem ihr just zuvor geflohen seid.

Beim folgenden Sturmangriff müsst ihr nicht groß taktieren, sondern im Prinzip einfach einen Knotenpunkt nach dem anderen abklappern. Zuerst wartet ihr ab, bis die Bogenschützen ihren Angriff durchgeführt haben. Danach folgt ihr Diwischs Soldaten zum Tor und wartet wieder, bis sie es aufgebrochen haben.

Hinter dem Tor lauern zahlreiche Gegner auf euch, die ihr gemeinsam mit euren Kameraden schnetzelt. Bleibt wie bei allen anderen Massenschlachten dezent im Hintergrund und greift nur sporadisch ein. Sprich: Sollte mal einer der Gegner ganz links oder ganz rechts am Rand stehen, dann könnt ihr euch zu im begeben und ihn von der Seite angreifen.

Als Nächstes müsst ihr drei Punkte abklappern und jeweils zwei bis drei Gegner erledigen. Gleichwohl ihr hier ebenfalls nicht allein auf euch gestellt seid, solltet ihr diesmal aktiver mitkämpfen. Schlagt entweder mit eurer Waffe von oben nach unten oder schießt mit eurem Bogen in die Gesichter eurer Gegner, falls ihr Probleme beim Blocken oder Ausweichen von gegnerischen Angriffen habt.

Habt ihr alle Punkte absolviert, dann geht noch etwas nach vorne und wartet, bis ihr eure nächste Aufgabe erhaltet. Demnach müsst ihr euch zum oberen Tor begeben und sowohl die Banditen davor als auch die dahinter erledigen. Hier raten wir abermals, eher im Hintergrund zu bleiben und zu beobachten, wie eure K.I.-Kameraden die Drecksarbeit erledigen.

Mit der erfolgreichen Eroberung des Banditenlagers erhaltet ihr gleich den nächsten Befehl: Ihr sollt nach Hinweisen über den Verbleib von Istvan und Erik suchen. Zudem sollt ihr eure Sachen zurückholen, die sie euch bei eurer Gefangennahme abgenommen haben.

Praktischerweise führen euch beide Aufgaben zum gleichen Ziel, nämlich dem Gebäude ganz im Nordwesten, in dem ihr Erik kennengelernt habt. Darin sollte euch der Brief aus Wranik auffallen, der mitten auf dem Tisch liegt. Eure Sachen wiederum liegen in der Truhe zu eurer Linken. Durchsucht sie im übrigen auch dann, wenn ihr eure Sachen längst zurückgeholt habt oder die Truhe bereits auf eurer Flucht per Dietrich aufknacken konntet. Ansonsten bleibt das zugehörige Questziel offen.

Mit dem Brief in der Hand begebt ihr euch geradewegs zu Herrn Hanusch. Kurz darauf schleppen seine Soldaten einen überlebenden Banditen herbei, woraufhin ihr gleich die nächste Hiobsbotschaft erfahrt: Istvan Toth hat den Spieß umgedreht und während eures Überfalls die Burg Talmberg erobert!

Fast alle noch folgenden Hauptquests drehen sich rund um die Rückeroberung Talmbergs, beginnend mit Vom Regen in die Traufe.

Vom Regen in die Traufe

Diese Quest fackelt nicht lange und beginnt direkt mit dem Sturm auf das belagerte Talmberg. Allerdings sollt ihr euch nicht großartig um die feindlichen Banditen kümmern und euch dafür auf das Öffnen des geschlossenen Eingangstores konzentrieren.

Das ist zum Glück keine besonders schwierige Aufgabe: Ihr haltet euch einfach rechts und lauft so an dem großen, breiten Gebäude vorbei. Dahinter steuert ihr den Weg am Rand der Festung an und biegt wieder nach rechts ab. Haltet euch fortan links, bis ihr eine Leiter erreicht. Klettert sie nicht hinab, sondern springt mutig durch das Loch. Anschließend marschiert ihr weiter am Rand der Festung entlang, bis ihr das Fallgitter erreicht. Sobald ihr es anklickt, um es zu öffnen, beschränkt sich der Rest der Quest auf weitere Zwischensequenzen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel