Test - kicker Manager 2004 : kicker Manager 2004

  • PC
Von Kommentieren

Fußball war und ist eine der Sportarten, die sich am häufigsten in verschiedenster Form im Spieleregal wiederfindet. Und da passt es auch ganz gut, dass rechtzeitig zum EM-Hype der neue ’kicker Manager 2004’ erscheint.

Fußball war und ist eine der Sportarten, die sich am häufigsten in verschiedenster Form im Spieleregal wiederfindet. Und da passt es auch ganz gut, dass rechtzeitig zum EM-Hype der neue ’kicker Manager 2004’ erscheint.

Aufstiegskandidat oder Abstiegskampf?

Eure Aufgabe ist es, einem Verein den Weg durch die verschiedensten Ligen bis an Europas Spitze zu bahnen. Dabei könnt ihr alleine oder mit bis zu vier Freunden gegen die größten Clubs Europas antreten. Allerdings hat das Spiel erneut keine Lizenzen, so dass ihr mit Phantasie-Namen von Vereinen und Spielern auskommen müsst. Es sind diesmal deutlich mehr Ligen und Vereine wählbar; von Andorra bis Somalia ist alles vertreten. Allein in Deutschland werden ganze 14 Ligen simuliert. Zudem könnt ihr die Aufgabe als Nationaltrainer übernehmen. Das Spiel lässt euch die Wahl, ob ihr einen Verein aussuchen wollt oder lieber eine echte Trainerkarriere mit zufälligen Vertragsangeboten spielt.

Karges Spiel mit viel Finanzen

Das Spiel beginnt im Büro und für Anfänger dauert es ohne ausgiebiges Studium der Anleitung sicher einige Zeit, bis sie sich in der riesigen Anzahl der Menüs zurechtgefunden haben. Der private Bereich wurde extrem ausgebaut, so dass ihr jetzt genau wie eure Assistenten Lehrgänge besuchen könnt, um die Fähigkeiten wie in einem Rollenspiel zu steigern. Wenn ihr das nötige Kleingeld besitzt, könnt ihr sogar einen eigenen Verein gründen.

Neben der Aufstellung, den Transfers, der Jugend und dem Training dürft ihr auch die finanziellen Geschicke des Vereins bis ins kleinste Detail lenken, Werbeflächen vermieten, Vermarktung und Merchandising organisieren oder Bankgeschäfte tätigen. Die Assistenten können euch aber einen Großteil der Arbeit abnehmen. Ab und zu gibt es ein paar kleine Bugs, so dass zum Beispiel Spieler aus eurem Kader plötzlich einfach mal ein paar Wochen verschwunden sind.

Die Spiele selbst werden entweder als Text dargestellt oder ihr seht euch die Höhepunkte des Spiels an, die sehr eintönig und wenig abwechslungsreich sind. Leider hat man auf die Darstellung des ganzen Spiels wie in den vorherigen Teilen verzichtet, was der deutlichste Minuspunkt des Spiels sein dürfte.

Grafik als Nebensache

Die Menüs sehen sehr gut aus und sind relativ übersichtlich angeordnet. Nur die grafische Darstellung der Spielhöhepunkte ist nicht überzeugend, da sie einfach zu wenig detailreich ausgefallen sind. Die Stadionsounds und die Musik passen gut, können aber die etwas karg animierten Spielszenen auch nicht retten.

Fazit

von Wolfgang Korba
Der ’kicker Manager 2004’ verliert mit den nicht-animierten Spielen einiges an Spannung. Aufgrund der Komplexität und der unglaublichen Realitätsnähe dürften jedoch alle Hobby-Manager dennoch auf ihre Kosten kommen.

Überblick

Pro

  • sehr viele verschiedene Ligen und Länder
  • detailliertes Finanzsystem
  • private Charakterentwicklung

Contra

  • keine animierten Spiele
  • mehrere kleine Bugs

Wertung

  • PC
    77
    %

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel