Komplettlösung - Die Säulen der Erde : Komplett gelöst: alle Entscheidungen und Konsequenzen, alle optionalen Rätsel und Quests

  • PC
  • One
  • Mob
Von Kommentieren

Die Säulend er Erde Komplettlösung: Kapitel 5: Der Mann in den Flammen

Eine riesige Menge an Flüchtlingen wurde durch den Krieg aus den nahen Dörfern vertrieben und steht nun vor den Toren Kingsbridges, um Einlass zu erhalten. Entscheidet euch, ob ihr sie einlassen wollt oder nicht, auch wenn der Platz und die Vorräte niemals reichen werden. Als wäre das nicht schon genug, müsst ihr euch im Anschluss auch noch entscheiden, wem ihr das letzte verbliebene Brot gebt. Mischt euch außerdem unter die verschiedenen Flüchtlingsgruppen, um Einzelheiten ihrer tragischen Schicksale zu erfahren, wenn ihr euch die Entscheidung noch schwerer machen wollt. Auf die Story hat all das aber nur wenig Einfluss.

Auch Tom musste aus Earlscastle fliehen und bietet den Mönchen nun seine Hilfe als Baumeister an, die aber derzeit nicht gebraucht wird. Anschließend spielen wir wieder als Jack. Erforscht ein wenig die Kathedrale und sprecht mit den verschiedenen Mönchen, wenn ihr möchtet, was (minimalste) Auswirkungen auf ein paar Dialoge später haben wird: Je nachdem wie ihr euch etwa im Gespräch mit dem Totengräber verhaltet, wird dies Erwähnung finden.

Letztlich trefft ihr im Kreuzgang Philip und Remigius, die die scheinbar aussichtslose Lage diskutieren. Sprecht mit ihnen, und erneut kommt die mysteriöse Vergangenheit von Jacks Mutter zur Sprache. Gebt ihr dabei eure wahre Identität zu erkennen, wird das später größere Auswirkungen auf das Schicksal von Jacks Mutter haben (das wir aus Spoiler-Gründen an dieser Stelle aber noch nicht verraten wollen).

Die Kathedrale muss brennen

Setzt anschließend euren Weg fort ins Innere der Kathedrale. Die folgende Zwischensequenz gibt euch einen Hinweis auf eure nächste Aufgabe: Tom wünscht, die Kathedrale würde zerstört, damit er eine neue bauen kann. Nehmt Kerze und Schüssel an euch, füllt sie, wenn ihr wollt, am Wasserbecken und nehmt die Stufen nach oben ins Dachgebälk.

Folgt dem Weg, bis Jack an ein Nest in der Nähe eines Fensters gelangt. Er stellt fest, dass es sehr trocken ist. Also dann: Setzt das Nest mit der Kerze in Brand. Wenn ihr mögt, könnt ihr versuchen, es wieder mit dem Wasser in der Schüssel zu löschen – bringt aber nichts. Geht stattdessen wieder nach unten und lasst das Feuer seine Arbeit tun. In kürzester Zeit steht die komplette Kathedrale in Flammen – doch auch der Ausgang ist auf einmal versperrt. Keine der Türen will sich öffnen lassen. Jack ist in der brennenden Kirche gefangen.

Es scheint nur einen Ausweg zu geben: zurück nach oben in den brennenden Dachstuhl. Klettert hier durch das Loch in der gegenüberliegenden Wand ins Freie und von dort nach unten. Jack ist zwar gerettet, hat aber noch eine unheimliche Begegnung mit seiner Vergangenheit.

Das Spiel wechselt wieder zu Philip, der in seinem neuen Prior-Büro damit beschäftigt ist, einen Brief an seinen Bruder Francis zu schreiben. Auch wenn es so klingt, als würdet ihr hier schwerwiegende Entscheidungen treffen, ist der Wortlaut, den ihr für den Brief wählen könnt, von wenig Bedeutung für den Spielverlauf. Nachdem ihr den Brief beendet habt, klickt einfach irgendwas im Zimmer an. Nach einer Weile erhaltet ihr die Nachricht, dass die Kathedrale in Flammen steht.

Nachdem das Feuer ausgebrannt ist, ist die Kathedrale fast vollständig zerstört. Philip und Tom besehen sich die Überreste, doch während Philip sich lediglich selbst Vorwürfe macht, sieht Tom seine große Chance gekommen. Er bittet den Mönch, durch die Spitze seines Stabs zu schauen. Das macht ihm wieder neuen Mut und schließt das Kapitel ab.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel