Preview - Heroes of the Storm 2.0 : Helden mit neuem Anstrich

  • PC
Von Kommentieren

Eine ganze Weile fragt sich die Community schon, was Blizzard für seinen Hero-Brawler Heroes of the Storm in petto hat. Das nun angekündigte, umfangreiche Content-Update Heroes 2.0 bringt nicht nur massig neue Personalisierungsoptionen sowie ein unverbrauchtes Level- und Lootsystem, sondern startet auch in einer rund einmonatigen Betaphase noch diese Woche. Wir konnten bereits einen Blick auf das Update werfen, das man fast schon als vollwertiges Add-on bezeichnen könnte.

Spieler, die bisher davon abgeschreckt wurden, Stunden über Stunden in den eigenen Account und Charakter zu stecken, bevor man diesen optimal nutzen und anpassen kann, dürfen nun aufatmen: Mit Heroes 2.0 gehören Level-Obergrenzen endgültig der Vergangenheit an. Dazu wurden die Erfahrungskurven angepasst, sodass man bereits innerhalb weniger Stunden seine Charakterlevel steigern kann.

Ab Charakterlevel 12 bleibt die benötigte Erfahrung für das nächste Level sogar konstant gleich. Das dürfte nun endlich für ein konstanteres und befriedigenderes Belohnungsgefühl beim Spieler sorgen. Das Spielerlevel setzt sich in Zukunft aus der Summe der Heldenlevel zusammen. So werden insbesondere Spieler belohnt, die sich nicht nur auf einen einzigen Helden konzentrieren.

„Belohnung“ ist das wichtigste Stichwort des neuen Updates, denn die vorhandenen Personalisierungsoptionen werden in einem völlig neuen System, der Collection, untergebracht. Ab sofort erhält man, wie auch schon in Overwatch, Loot-Chests – ein normales für jedes Spielerlevel sowie eine besondere Variante für das Erreichen verschiedener Meilensteine.

In diesen Loot-Chests werden Spieler künftig nicht nur bekannte und neue Skins sämtlicher Seltenheitsstufen finden, sondern auch nie dagewesene Inhalte. So kann man nun zum Beispiel, entsprechendes Loot vorausgesetzt, seinen Lieblingshelden als Ansager im Match einstellen, heldenbasierte Emojis für den Chat freischalten oder die ebenfalls aus Overwatch bekannten Sprach-Emotes für seine Helden aktivieren. Im eigentlichen Spielgeschehen lassen sich diese über ein jederzeit einblendbares Radialmenü auswählen.

Ebenfalls neu sind Banner und Sprays, die es euch mehr oder weniger erlauben, das Schlachtfeld für euch zu beanspruchen. Bei eingenommenen oder zerstörten Gebäuden und Missionszielen werden eure freigeschalteten Banner automatisch platziert. Die Sprays könnt ihr wie gewohnt manuell überall hin sprühen, wo ihr möchtet. Glücklicherweise verschwinden diese Tags nach wenigen Sekunden. So bleibt die Übersicht auf den Maps gewährleistet.

  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 1
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 2
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 3
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 4
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 5
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 6
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 7
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 8
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 9
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 10
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 11
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 12
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 13
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 14
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 15
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 16
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 17
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 18
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 19
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 20
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 21
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 22
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 23
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 24
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 25
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 26
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 27
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 28
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 29
  • Heroes of the Storm - Screenshots - Bild 30

Ein flexibles Lootboxensystem

Ein interessanter Aspekt der Lootboxen ist die Möglichkeit, diese im Austausch gegen das Ingame-Gold neu würfeln zu können. Solltet ihr mit dem Inhalt einer Box unzufrieden sein, könnt ihr eine kleine Menge Gold ausgeben, um die Chance auf andere Gegenstände gleichwertiger Qualität zu erhalten. Die benötigte Goldmenge steigt zwar mit jedem Re-Roll, wirkt aber auf den ersten Blick wesentlich sinnvoller, als am laufenden Band doppelte Gegenstände zu erhalten. Sollte man doch mal ein doppeltes Item bekommen, werden diese in Shards umgewandelt, mit denen neue Gegenstände hergestellt werden können.

Das Gold erhaltet ihr wie gewohnt über Quests und Spielfortschritte, es kann weiterhin dazu verwendet werden, neue Helden freizuschalten. Das Echtgeldsystem wird durch die neuen Gems ersetzt. Diese kann man zwar jederzeit mit seinem hart verdienten Geld kaufen, erhält sie aber auch über den normalen Spielfortschritt. Die Gems dürfen dann wie gewohnt zum Einkauf von Skins und Helden ausgegeben werden.

Als neue Heldin gesellt sich Cassia zur mittlerweile sehr üppigen Heldenliste. Ihr Charakterdesign sowie ihre Fähigkeiten sind an die Amazone aus Diablo 2 angelehnt. Als Ranged Assassin macht sie mit ihren Speerfähigkeiten meist mehreren Gegnern das Leben schwer – ein Großteil ihrer Attacken wirkt sich neben dem eigentlichen Ziel auch auf einige umstehende Gegner aus. Unvorbereitete Damage-Dealer werden sich an ihr ordentlich die Zähne ausbeißen, denn während sie in Bewegung ist, erhöht sich auch ihr Rüstungsbonus.

Interessierte neue oder alte Spieler sollen bereits diese Woche an der Beta teilnehmen dürfen. Da das Spiel MOBA-typisch vollkommen kostenlos ist, kann man beruhigt einen kleinen Blick auf Blizzards Hero-Brawler werfen.

Fazit

Dennis Kröner - Portraitvon Dennis Kröner
Endlich eine bessere Progression

Ich mag Heroes of the Storm ja durchaus gerne und hätte ebenso gerne einen Anreiz, wieder mehr Zeit in das Spiel zu stecken. Die neue Erfahrungskurve und das lohnenswertere Lootsystem könnten mich tatsächlich zurückholen. Nun muss ich nicht mehr Tage und Wochen in das Aufleveln meiner Charaktere und meines Accounts stecken. Es bleibt natürlich abzuwarten, wie sich das neue Levelsystem in Zukunft auf das Matchmaking auswirken wird.

Cassia als neue Heldin macht durchaus Spaß, auch wenn man davon ausgehen kann, dass einige ihrer Fähigkeiten relativ bald nochmal angepasst werden. Besonders ihr Speerwurf fühlt sich zum aktuellen Zeitpunkt noch recht saftlos an. Ich bin auf jeden Fall gespannt, was Blizzard mit Heroes 2.0 den Spielern noch alles bieten möchte. Ich warte weiterhin geduldig auf Blackthorne/Blackhawk als Helden.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel