Test - Hearthstone: Heroes of WarCraft : Kartenhelden!

  • PC
Von Kommentieren

Ohne großes Tamtam veröffentlicht Blizzard die Vollversion von Hearthstone: Heroes of WarCraft. Keine Werbung, keine vor Superlativen strotzende Pressemitteilung – ihr braucht nur das neueste Update herunterzuladen und könnt gleich durchstarten. Auch wir haben uns der Faszination des neuesten Blizzard-Abkömmlings nicht entziehen können und erklären euch, warum Hearthstone: Heroes of WarCraft für den einen oder anderen das wohl beste digitale Kartenspiel ist, das bisher veröffentlicht wurde.

Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei Hearthstone um ein Kartenspiel, das dem WarCraft-Universum entstammt. Bereits in World of WarCraft finden sich einzelne Hinweise darauf, dass das Spiel schon länger existiert, doch hat bis vor einigen Monaten niemand damit gerechnet, selbst die Karten mischen zu dürfen. Als Blizzard dann jedoch die Katze aus dem Sack ließ, wurde Hearthstone zunächst belächelt. Aber tatsächlich avancierte das Spiel zu einem wahren Dauerbrenner, Spieler rissen sich förmlich um die heiß begehrten Beta-Keys. Manch einer verkaufte seinen frühzeitigen Zugang sogar auf Ebay und erbeutete eine ordentliche Summe.

Hearthstone: Heroes of WarCraft - Die Taverne ist geöffnet Trailer
Die Taverne steht offen: Hearthstone: Heroes of WarCraft ist ab sofort für alle in der Open-Beta spielbar.

Glücklicherweise ist das nun nicht mehr nötig, da sich das amerikanische Unternehmen endlich dazu entschlossen hat, Hearthstone: Heroes of WarCraft aus dem Betastatus zu entlassen. Großartig verändert wurde ohnehin nichts mehr. Nach wie vor bietet Hearthstone einen angenehm gestalteten Comic-Look, der von einem fast schon banal einfach klingenden Soundtrack untermalen wird.

Das Blizzard'sche Kartenspiel

Der Beginn des Spiels steht im Zeichen des Tutorials. Denn wie bei jedem guten Kartenspiel ist es wichtig, sich mit den einzelnen Kreaturen, Zaubern und Geheimnissen vertraut zu machen. Hinzu kommen neun verschiedene Klassen, die über weitere spezifische Zauber und Monster verfügen. Die Besonderheit an Hearthstone ist zudem, dass jede Klasse über eine spezielle Fähigkeit verfügt. Der Magier zum Beispiel ist in der Lage, dem feindlichen Spieler direkt oder einer gegnerischen Kreatur einen Schadenspunkt zuzufügen. Im Gegensatz dazu steht zum Beispiel der Priester, der dank seiner Fähigkeit sich oder ein x-beliebiges Ungeheuer um zwei Lebenspunkte heilt.

Ähnlich wie im große Rollenspielbruder könnt ihr die einzelnen Klassen aufleveln, was euch zusätzliche Karten beschert. Der Hauptaugenmerk des Spiels liegt aber eindeutig auf der direkten Konfrontation zwischen zwei einzelnen Spielern. Hier stehen euch gleich zwei Möglichkeiten offen. Entweder ihr tretet mit einem eigenen Deck gegen einen zufällig gewählten Spieler an oder ihr wählt den Arenamodus. Besonders die Arena findet großen Anklang in der Community von Hearthstone.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel