Preview - Halo: The Master Chief Collection : Die volle Packung

  • One
Von Kommentieren

Natürlich darf Microsofts Zugpferd auf der gamescom nicht fehlen. Vom im November erscheinenden Halo: The Master Chief Collection durften wir uns nun ein genaueres Bild machen. Kiki Wolfkill, Executive Producer bei 343 Industries, gewährte uns neue Einblicke in die Sammlung um den behelmten Helden.

Dass alle Titel aus der Master-Chief-Ära (Halo 1-4. Nicht enthalten sind Halo: Reach, Halo 3: ODST und Halo Wars ) auf einer Disc erscheinen, ist bereits seit geraumer Zeit bekannt. Deshalb wollte uns Kiki Wolfkill während des Termins etwas Neues präsentieren und erklärte uns unter anderem, was es mit dem sogenannten Halo-Channel auf sich hat.

Der Sender speziell für Halo-Fans

Der wird in der Master Chief Collection enthalten sein und wurde uns als eine Art „HBO für Halo-Fans“ vorgestellt und soll gänzlich interaktiv sein.

So ist es beispielsweise dank der Twitch-Einbindung möglich, Halo-Matches zu verfolgen und nebenbei auch die einzelnen Teilnehmer samt detaillierter Statistik präsentiert zu bekommen. Auch ein sofortiger Spielbeitritt soll problemlos möglich sein, sollte es mindestens einen freien Platz geben. Dank Twitter-Unterstützung werden neben aktuellen Neuigkeiten der Entwickler auch Tweets zum Match oder zur Halo-Reihe allgemein direkt angezeigt. Spezielle Community-Talk-Sendungen sollen ebenfalls ausgestrahlt werden.

Des Weiteren werden die beliebte Web-Serie "Red vs. Blue" wie auch der Film "Halo 4: Forward Unto Dawn" direkt anwählbar sein. Auch die unter anderem von Ridley Scott produzierte Live-Action-Serie "Halo: Nightfall" gehört zum Portfolio des interaktiven Kanals.

Der Clou ist, dass sich die Serie jederzeit pausieren lässt, um Zugriff auf szenenspezifische Informationen zu erhalten. So können Fans sich beispielsweise über die in der Szene benutzten Waffen und die handelnden Charaktere informieren, die Biographien der Darsteller abrufen oder auf exklusives Behind-the-Scenes-Material zugreifen. Für Halo-Jünger bietet der Halo-Channel also die ideale Möglichkeit, tiefer in das futuristische Universum einzutauchen.

Halo: The Master Chief Collection - gamescom 2014 Sanctuary Reveal Trailer
Kommentiertes Match auf der Karte Sanctuary in der Halo: The Master Chief Collection.

Aus alt mach neu

Doch auch zum Kern der Spielesammlung gab es neue Impressionen. So konnten wir einen genauen Blick auf Halo 3 werfen, das nicht wie sein direkter Vorgänger gänzlich neu aufpoliert wurde. Lediglich an der 1080p-Auflösung und ein paar graphischen Details wurde geschraubt. Zwar sieht man dem Titel an, dass er ursprünglich für die Vorgängerkonsole erschienen ist, das Ergebnis kann sich dank der Überarbeitung aber trotzdem noch sehen lassen.

Um in Nostalgie zu schwelgen, können Fans bald Halo 2 auf ihrer Xbox One starten und ohne Verzögerung zwischen dem unverfälschten Classic-Modus der Ur-Xbox und der deutlich aufgebohrten Neufassung wechseln. Ein cooler Effekt, der schon bei Halo: Combat Evolved Anniversary für Freude sorgte.

In der Collection werden mindestens 4000 Gamerscore freizuschalten sein und sowohl Single- als auch der Multiplayer-Modus werden mit konstanten 60 Bildern pro Sekunde laufen. Der Online-Modus wird außerdem über dedizierte Server verfügen, um möglichst spannende, reibungslose Gefechte zu ermöglichen.

Fazit

Tim Hielscher - Portraitvon Tim Hielscher
Ein Fest (nicht nur) für Fans

Das prall gefüllte Paket enthält vier vollwertige Spiele, die zwar prinzipiell nicht neu sind, dafür aber in neuem Glanz und mit cleveren Features präsentiert werden. Besonders im Halo-Channel werden Fans vermutlich zahlreiche spannende Stunden erleben. Egal ob man die beliebte Reihe endlich nachholen oder in wohliger Nostalgie schwelgen möchte: An  Halo: The Master Chief Collection führt vermutlich kein Weg vorbei. Wie es aussieht, steht Xbox-One-Besitzern ein verfrühtes Weihnachtsfest bevor.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel