News - Halo 5: Guardians : Rocket League

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Ihr wollt nicht mehr auf Rocket League für die Xbox One warten? Dank Halo 5 ist das kein Problem! Ein Fan hat im Editor eine Spielbare Version des Autoball-Hits nachgebaut. Nur eben auf Ghosts, statt in Autos.

Rocket League kommt zwar nächste Woche für  die Xbox One in den Handel, wenn ihr aber unbedingt schon heute Autoball auf einer Microsoft-Konsole spielen wollt, könnt ihr eine ziemlich brauchbare Version spielen, die mit den Editing-Tools von Halo 5: Guardians gebaut wurde.

Der Abklatsch ist alles andere als perfekt. Beispielsweise gibt es Stellen, an denen der Ball hängen bleibt oder die Physik etwas verrückt spielt. Man sollte aber im Hinterkopf behalten, dass es sich eigentlich um einen Editor handelt, der für First-Person-Kämpfe angelegt wurde und nicht für Autoball.

Auf der Plus-Seite können sich bis zu 16 Spieler auf ihre Ghosts schwingen und bei Uneinigkeiten natürlich auch wieder absteigen, um die Angelegenheit persönlich zu klären.