Komplettlösung - Gwent : Guide: Tipps für Einsteiger, Decks, Karten, transmutieren

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Gwent Guide: Decks

Was ist ein Deck?

Euer Deck ist ein Stapel von Karten, der minimal 25, maximal bis zu 40 Spielkarten enthalten kann. In der so genannten Deckschmiede, welche ihr bei eurem Lieblingstroll finden könnt, habt ihr die Möglichkeit euer eigenes Deck zusammen zu stellen. Ihr könnt dabei auf Vorlagen zurückgreifen und diese erweitern oder aber euer gänzlich eigenes Deck zusammenbauen.

Woraus besteht ein Deck?

In Gwent gibt es fünf verschiedene Fraktionen, die über ihre eigenen, ganz speziellen Karten verfügen, es gibt aber auch Blätter, die fraktionsübergreifend in euren Decks eingesetzt werden können. Ein Deck besteht immer aus einer gewissen Anzahl an Bronze-, Silber-, Gold- und Anführerkarten. Es ist immer einer bestimmten Fraktion zugehörig. Einige Karten sind fraktionslos und können von jeder Fraktion verwendet werden. Andere Karten sind wiederum exklusiv nur für eine Fraktion auswählbar.

Welche Fraktionen gibt es?

Es gibt folgende Fraktionen: Skellige, Monster, Nördliche Königreiche, Nilfgaard und Scoia`Tael. Jede Fraktion hat andere Karten, Einheiten und Fähigkeiten, wodurch ihr verschiedene Spielstile verwendet. Alle Fraktionen haben ihre Besonderheiten. Wir zählen sie zusammen mit ihren Anführern auf:

Skellige

Skellige haben einen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen Fraktionen: Sie beleben gefallene Einheiten effektiv wieder, selbst mit einfachen Karten wie „Freya-Priesterin“ und „Wiederherstellen“ machen sie so anderen das Leben schwer .Wenn ihr euer Deck aufbaut, dann solltet ihr also darauf achten, diesen Vorteil auszunutzen.

Nicht nur, dass sie Tote wiederbringen und damit Spielstände in einigen Zügen komplett wenden können, nein, sie verstärken ihre Toten auch noch. Zudem sind viele ihrer Einheiten sehr zäh und wetterbeständig. Ihre Anführer sind „Harald, der Krüppel“, welcher sich für direkte Angriffe eignet, „König Bran“, er verbessert seine Einheiten, und „Crach an Craite“ verstärkt ebenfalls seine Einheiten.

Scoia`Tael

Diese Fraktion hat von den Kartenwerten her nicht die stärksten Einheiten zu bieten, jedoch konzentrieren sie sich mehr auf Kombos, um verheerenden Schaden anzurichten. Scoia`Tael nutzen Guerilla-Taktiken und Fallen und haben auch Zwerge in ihren Reihen. Sie zu beherrschen setzt viel Taktikverständnis und gutes Studium für ihre Karten voraus.

Sie sind die vielleicht anspruchsvollste Fraktion im gesamten Spiel. Ihre Helden sind Francesca, Eithné und der Zwerg Brouver Hoog. Francesca kann eine Sonderkarte wiederauferstehen lassen. Brouver Hoog lässt euch eine beliebige Silbereinheit aus eurem Deck ausspielen und Eithné kann bis zu drei Karten auf einmal wirken lassen.

Nördliche Königreiche

Die nördlichen Königreiche unterstützen ihre Leute mit zusätzlichen Effekten. Das macht die extrem militärischen Einheiten noch effektiver. Ihr werdet in diesen Decks vielen Karten vorfinden, die einzelne Einheiten stärken oder sogar duplizieren. So baut ihr mächtige, geschlossene Reihen auf, die viele Punkte generieren.

Heilfähigkeiten und Schutz gegen Wetterkarten gehören ebenfalls zu ihrem Repertoire. So verwundert es auch nicht, dass ihre Anführer Foltest, Radovid und Henselt ihre Einheiten entweder verbessern oder aktiv in den Kampf eingreifen. Foltest verbessert alle Einheiten auf seinem Deck um einen Punkt. Henselt kann alle Kopien einer Bronzeeinheit in einem Deck herbeirufen und Radovid blockiert und attackiert ganz fies bis zu zwei gegnerische Einheiten.

Nilfgaard

Zwar haben die Nilfgaarder zum teil ähnlich starke Einheiten wie die nördlichen Königreiche anzubieten, doch verstehen sich die Südländer eher darauf aus dem Hinterhalt zu agieren und durch Verrat, Morde, Diplomaten und Spione Schaden zu verursachen. Sie haben es perfektioniert mit wenig Einsatz viel Unheil anzurichten und bringen eure Gegner mit ihren schurkischen Winkelzügen zur Verzweiflung.

Mit der Karte „Gesandter“ erhöht ihr den Wert einer Einheit beispielsweise um ganze zehn Punkte oder ihr tötet einfach eine der stärksten Einheiten eures Feindes mit der Karte „Meuchelmord“. Ihre Anführer sind da keinen Deut besser. Morvran Voorhis gibt euch Einblick in die Karten eures Gegners, Emhyr var Emreis lässt euch eine bereits gespielte Karte erneut verwenden und mit John Calveit könnt ihr in den Rest eures Decks blicken.

Monster

Die wohl am breitesten aufgestellte Fraktion von. Die Monster haben in ihren Reihen viele todbringende Wesen, die gerade vom Nebel und dem Frost sehr stark profitieren und dadurch sogar noch besser werden. So erhalten manche Einheiten durch Frost Schadensboni, wie etwa die Einheit „Imlerith“.

Auch die Wiederauferstehung von gefallenen Einheiten ist in ihrem Repertoire, wie die Karte „Pedell“ beweist. Weitere Fähigkeiten umfassen noch das Duplizieren von kleineren, schwächeren Einheiten und das Wirken von Flächenschäden. Ihre Anführer sind Eredin (der eine zusätzliche Bronze-Einheit herstellen kann), Der Unsichtbare (verbessert seine Einheiten) und Dagon (der einen beliebigen Wettereffekt auf das Spielfeld wirft).

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel