Special - 10 Jahre Grand Theft Auto IV : 10 Gründe, warum GTA IV auch heute noch (vielleicht) besser ist als GTA V

  • PC
  • PS4
  • PS3
  • One
  • X360
Von Kommentieren

Alles Gute zum Geburtstag, Niko Bellic! Inzwischen ist es in Liberty City zwar deutlich ruhiger geworden, da sich das meiste in Los Santos abspielt, deine Strapazen sollen aber nicht vergessen sein, im Gegenteil: Als morgen vor zehn Jahren Grand Theft Auto IV für die Xbox 360 und PlayStation 3 erschien, führte das Open-World-Spektakel viele Gameplay-Mechaniken ein, die GTA IV auch heute noch einzigartig machen und sogar den Nachfolger Grand Theft Auto V alt aussehen lassen.

Passanten sind weniger aggressiv

Vielleicht liegt es einfach am Vibe der Stadt Los Santos, aber die Einwohner an der Westküste der USA reagieren deutlich aggressiver auf die Präsenz der drei spielbaren Helden. Bei Trevor könnte man das noch verstehen, der ist einfach durchgeknallt. Aber warum sogar Michael, der die Ausstrahlung eines semi-erfolgreichen Bankkaufmanns in seiner Midlife-Crisis besitzt, von Leuten verprügelt wird, nur weil er in ihrer Nähe zum Beispiel auf die Metro wartet, ist schleierhaft. Grand Theft Auto IV hat dieses Detail vor zehn Jahren realistischer gelöst. Niko ist den Menschen in Liberty City schlichtweg egal.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel