News - Grand Theft Auto IV : Nach 8 Jahren: Neuer Patch für moderne PCs

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Jahrelang gab es von offizieller Seite kaum etwas über GTA IV zu hören, nun sorgt ein neuer PC-Patch für technische Optimierungen.

Vor acht Jahren warf Rockstar Games Grand Theft Auto IV in den Handel, dennoch ist das Actionspiel vor allem bei Moddern weiterhin äußerst beliebt. Das weiß auch das Studio - und veröffentlichte viele Jahre nach dem letzten Patch überraschend ein neues Update für die PC-Version. Das Pflaster soll die offene Welt rund um Liberty City für moderne PC-Systeme fit machen, auch neuere Betriebssysteme will Rockstar nun besser unterstützen.

Unter anderem eliminieren die Entwickler Probleme bei Grafikkarten mit mehr als 2 GB Videospeicher, sie wurden vom Ressourcenmonitor in den Einstellungen nicht korrekt erkannt. Die Mission "Out of Commission" kann endlich mit Bildraten über 60 fps abgeschlossen werden, auch das Karten-Fadenkreuz funktioniert mit höheren Auflösungen. Neben kleineren Performance-Optimierungen fügte Rockstar einen Kompatibilitätstest für Windows 8, 8.1 und 10 hinzu.

Grand Theft Auto IV hatte nach der Veröffentlichung für den PC mit massiven technischen Problemen zu kämpfen, unter anderem mit Abstürzen, fehlender Kantenglättung und einem hohen Hardware-Hunger. Dass Rockstar nun noch einmal Hand anlegte, erstaunt daher umso mehr.

Städte in Videospielen - Abseits von New York und Los Angeles
Viele Spiele neben als realen Schauplatz immer nur New York oder Los Angeles. Aber da muss es doch noch andere Städte in Videospielen geben, oder doch nicht?

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel