Preview - Gran Turismo Sport : Sonys Rennspektakel mit 4K-Panorama und VR

  • PS4
Von Kommentieren

Fazit

Gameswelt Redaktion - Portraitvon Gameswelt Redaktion
Der Altmeister des Konsolenrasens ist zurück!

Seit jeher liebe ich diese Rennspielserie. Auch Gran Turismo Sport lässt mich staunen, denn die Grafikkulisse gehört zum Feinsten im gesamten Genre. Vor allem mit 4K-Auflösung weiß die Raseraction zu begeistern. Ebenso wie das feinfühlige Fahrverhalten, mit dem ich schnell am Limit heizen kann. Ein fesselndes Spielgefühl, vor allem mit Lenkrad! Doch selbst im Expertenmodus ist die Physik zahmer als im knallharten Project Cars 2.

Weniger gefallen mir die strikten Rennbedingungen ohne Tageswechsel oder dynamisches Wetter. Das erinnert an selige GT4-Zeiten auf der PS2, wo selbst bei 24-Stunden-Rennen durchgängig die Sonne schien. Hoffentlich können die Entwickler ihre ambitionierten Online-Bemühungen standesgemäß umsetzen. Das Wettbewerbssystem samt FIA-Rennlizenzen klingt reizvoll – jetzt müssen nur noch die Server und das Matchmaking mitmachen.

Positives gibt es beim Sound zu vermelden, denn die Rennwagen röhren endlich brachialer aus dem Auspuff. Auch Gangwechsel oder Fehlzündungen dringen kernig in die Ohren. Dennoch klingen einige Straßenvehikel immer noch ein wenig nach Staubsauger. Längst überfällig ist auch der neue Lackeditor für individuelle Karosseriedesigns. Nicht zuletzt gefällt mir der Fotomodus namens „Scapes“, in dem reale Hintergründe mit virtuellen Autos perfekt kombiniert werden. Damit könnte sich das Spiel auch abseits des Rasens zu einem echten Zeitfresser mausern.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel