Komplettlösung - God of War : Komplettlösung: Story, optionale Gebiete, alle Nornentruhen-Rätsel und Nebenmissionen

  • PS4
Von Kommentieren

God of War Komplettlösung: Mimirs Auge im Bauch der Bestie

Nach eurer Fahrt im Jötunheim-Turm betretet ihr voller Optimismus die Weltenreisekammer,, stellt am Pult als Ziel Jötunheim ein und... es geht immer noch nicht!

Ihr benötigt schließlich immer noch einen passenden Weltenkristall oder ein paar Augen wie die von Týr, mit denen ihr die Energie der Kammer lenken könntet. Atreus merkt sogleich an, dass Mimir ebenfalls solche Augen habe – und der Kopf wiederum erwidert, dass er derzeit nur eines besitze! Also müsst ihr euch nun auf die Suche nach Mimirs zweitem Auge machen.

Keine Bange: Die Suche nach dem Auge ist keine allzu aufwändige Aufgabe. Bei einem kurzen Abstecher zu Brok und Sindri erfahrt ihr nämlich, dass Odin das Auge in der Statue von Thor verstecken ließ. Leider hat die Weltenschlange eben diese gefressen – weshalb ihr einen auf Pinocchio machen und euch ins Innere der Schlange begeben müsst.

Zunächst einmal benötigt ihr die Erlaubnis der Schlange, weshalb ihr Týrs Tempel verlasst und zum Horn im Südosten marschiert. Mimir bläst es sogleich und redet mit der Schlange, die sich tatsächlich bereit erklärt. Sie öffnet ihr Maul, woraufhin ihr also bequem in euer Boot am Dock steigen und ins Innere der Schlange rudern könnt.

Der Ort, den ihr bereist, heißt schlicht Bauch der Bestie. Dort geht es zunächst geradeaus, bis ihr auf ein paar Hindernisse stoßt. Die könnt ihr ganz einfach umschiffen und nebenbei auf die glitzernden Stellen im Wasser achten. Dabei handelt es sich um Aegirs Gold, dass ihr später zum Schmieden verwenden könnt.

Ihr seht irgendwann von Weitem das Leuchten einer kleinen Truhe, vor der ihr anlegt und aus der ihr etwas Hacksilber entnehmt. Danach müsst ihr zurück ins Boot steigen und weiter nach Westen rudern, bis ihr erneut ein grelles Licht leuchten seht. Davor legt ihr abermals an und tappt euch langsam durch die Dunkelheit.

Ihr müsst nun ein paar Holzbretter zerdeppern und entdeckt so ganz im Nordwesten einen Teil der gefressenen Statue, an der ihr hinaufklettern könnt. Leider kommt ihr nicht weiter als ein paar Stufen nach oben und nach rechts. Es bleibt euch also nichts anderes übrig, als zurück nach unten zu steigen und euch noch etwas weiter umzusehen.

Wenn ihr euch zurück zum Boot begebt und von dort nach Norden in Richtung des grellen Lichtes blickt, dann lokalisiert ihr rechts darunter eine Drehtafel. Wenn ihr sie mit der Axt bewerft, dann bewegt ihr die Plattform darüber. Ihr könnt sie so direkt neben den Teil der Statue bugsieren, den ihr gerade emporgestiegen seid. Es kommt zudem ein Radmechanismus zum Vorschein, den ihr mit eurer Axt blockiert und somit die Plattform zum Stillstehen bringt.

Jetzt könnt ihr also wieder über die Statue nach oben und auf die Plattform klettern. Dort ruft ihr nach eurer Axt, damit ihr zur anderen Seite gelangt. Euch steht nur noch ein kleiner Kletterweg bevor, woraufhin ihr die grell leuchtende sowie legendäre Truhe vor Augen habt und aus der ihr Odins Auge entnehmt.

Danach solltet ihr unbedingt auf die Holzplattform im Südosten springen, die ebenfalls eine Truhe und das letzte Niflheim-Chiffre beherbergt (siehe Welt des Nebels).

Somit könnt ihr euch zurück zum Boot begeben und aus dem Bauch der Bestie fahren. Dabei kommt es jedoch zu einem Zwischenfall sowie zahlreichen Zwischensequenzen, woraufhin ihr auf einen alten Bekannten stoßt: Baldur. Und diesmal kämpft ihr bis zum bitteren Ende – entweder eurem oder seinem.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel