Komplettlösung - God of War : Komplettlösung: Story, optionale Gebiete, alle Nornentruhen-Rätsel und Nebenmissionen

  • PS4
Von Kommentieren

God of War Komplettlösung: Alternativen Weg zum Berggipfel finden, Teil 2

Ihr ortet nach eure Kampf gegen den Frost-Vergessen einen mit Harz verklebten Sarkophag in der Südwestecke, den ihr ebenfalls mit einem roten Kristall aufknackt und so an etwas Stahl gelangt. Anschließend führt euch der Weg im Süden zu einer Schriftrolle und zu einem weiteren Artefakt Hoch die Tassen.

Ihr krabbelt zu eurer Rechten an der Wand entlang und findet direkt dahinter einen mit Dornen umschlungenen Sarkophag, in dem eine mythische Schulterrüstung der Klarheit liegt. Um sie nehmen zu können, müsst ihr die Dornen freilich mit euren Chaosklingen verbrennen.

Kurz darauf begegnet ihr wieder Sindri und links daneben einer Tür, die euch nach draußen führt. Dort schwebt mitten über dem Boden ein Weltenriss, den ihr nur mit höchster Vorsicht anfasst: Ihr öffnet daraufhin ein Tor, aus dem extrem starke Häscher klettern. Der Schwierigkeitsgrad der Gegner schwankt zwischen vier und sieben (!). Wir haben jedenfalls zu dem Zeitpunkt keine Chance gegen die Kerle gehabt und uns deshalb lieber der Truhe dahinter gewidmet. In ihr liegt ein Niflheim-Chiffre, das zur Welt des Nebels gehört. Wenn ihr vier solcher Chiffre gefunden habt, dann steht euch die Welt von Niflheim zur Verfügung.

Links daneben geht es weiter nach Südosten, wo ihr abermals Dornen verbrennt und zwei Wände emporklettert, um endlich wieder zum Berggipfel zu gelangen. Zumindest solltet ihr den Rest des Wegs kennen, wobei direkt links neben der folgenden Mauer noch ein Sarkophag voller Dornen auf euch wartet. Ihr konntet bei eurem ersten Besuch die darin liegenden mythischen Armschienen der Klarheit, nur deshalb nicht nehmen, weil euch damals die Chaosklingen fehlte.

Die Wand, die euch nach oben zur Spitze führt, ist ebenfalls mit Dornen benetzt. Ihr wartet ganz oben, bis der Junge eine Rune auf dem karoförmigen Stein einzeichnet. Danach müsst ihr die Rune mit dem Meißel bearbeiten und in alle vier Kreise eine Kerbe einschlagen.

Es folgt ein Überraschungsangriff von Baldur, der euren ganzen Plan zunichte macht: Während des automatisch ablaufenden Kampfes geht das Tor kaputt, das euch eigentlich nach Jötunheim bringen sollte. Rasend vor Wut schießt Atreus einen Pfeil in seines Vaters Brust und geht auf Baldur los. Doch der schnappt sich den Jungen und flieht auf einem Drachen. Kratos kann gerade noch so hinterher springen und landet auf dem Rücken des Tieres.

Der folgende Kampf ist selbst erklärend: Ihr müsst zunächst mit den Schultertasten auf Baldur einschlagen und später, sobald ihr unter ihm liegt, seine Schläge abblocken oder zur Seite ausweichen. Letzteres ist empfehlenswerter, weil ihr nur so daraufhin kontern könnt. Sobald ihr wieder über ihm liegt, schlagt ihr abwechselnd mit euren beiden Fäusten in Baldurs Gesicht.

Der Konflikt eskaliert, bis ihr allesamt in der Weltenreisekammer landet. Baldur aktiviert sie und Kratos macht ihm einen Strich durch die Rechnung, weshalb ihr alle versehentlich in Helheim landet - oder genauer gesagt im Helheim-Dock.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel