Test - Goat Simulator : Ragdoll Goat-Fu!

  • PC
Von Kommentieren

Zurzeit sorgt ein kleines Spiel namens Goat Simulator für Lacher in diversen Internet-Foren. Nicht weil der Goat Simulator tatsächlich ein tiefgründiges Spiel wäre, sondern weil er beweist, dass Ziegen die besseren Helden sind.

Simulatoren gibt es ja für fast alles: Renn- und Flugsimulationen, Simulationen für Bus- und Bahnfahrer, selbst der Landwirtschaftssimulator ist nicht mehr wegzudenken und mittlerweile eine wahre Goldgrube. Was von vielen Spielern belächelt und für absurd gehalten wird, sorgt bei anderen für stundenlangen Spaß. Die Krone setzt dem Ganzen nun der Goat Simulator auf. Ja, hier schlüpft ihr tatsächlich in die pelzige Haut einer Ziege. Eine Simulation im klassischen Sinne gibt’s hier aber nicht - höchstens eine Simulation des Absurden.

Der Goat Simulator ist simpel. Ihr steuert eine Ziege über ein relativ großes Areal und könnt im Endeffekt machen, was ihr wollt. So gut wie alles, was ihr macht, beschert euch aber Punkte. Aktionen könnt ihr verknüpfen und damit ähnlich wie bei den Tony-Hawk-Spielen die Kombozähler nach oben treiben. Wenn ihr mehr Punkte wollt, müsst ihr eine der mehr als 25 vorgegebenen Aufgaben erfüllen, wie zum Beispiel „Spring mindestens 50 Meter hoch“ oder „Werde von einem Auto getroffen“. Um noch etwas Variation hineinzubringen, könnt ihr Objekte nicht nur wegköpfen, sondern auch mit eurer klebrigen Zunge an euch heften. Ach ja, und ein paar Geheimnisse gibt’s auch zu finden.

Goat Simulator - Launch Trailer
Der geniale Dead-Island-Trailer mal in einer etwas anderen Art, aber dafür extrem lustig. Goat Simulator.

Im Endeffekt war es das schon. Ihr lauft herum, sorgt für Chaos, indem ihr Passanten angreift, über Sachen springt, die Gegend erkundet und das eine oder andere Auto in die Luft jagt. Und eben Geheimnisse entdeckt. Denn mit einer Ziege macht so etwas einfach mehr Laune. Technisch ist alles sehr einfach gehalten und durchaus fehlerbehaftet. Clipping-Fehler und Glitches gibt’s en masse. Steuerung und Kamera sind nicht gerade toll und die Physik ist sehr übertrieben. Aber genau das macht auch ein wenig den Charme des Goat Simulators aus. Passend dazu dudelt lustige Mucke aus den Lautsprechern. Es wirkt alles wie das Projekt von ein paar Studenten nach einem durchzechten Wochenende.

Fazit

Felix Rick - Portraitvon Felix Rick

Was soll ich zu diesem Spiel noch sagen! Der Goat Simulator ist im Endeffekt nichts anderes als eine Physiksimulation mit einer Ziege - und vielen technischen Unzulänglichkeiten. Es macht aber dennoch irgendwie Laune, zumindest wenn man sich an der Absurdität erfreuen kann. Selbst die Entwickler sagen, dass der Goat Simulator ein kleines, kaputtes und dummes Spiel ist, und raten auf ihrer Website davon ab, 10 Dollar dafür auszugeben. Objektiv betrachtet ist das Ding ja auch eine Gurke. Es sieht nicht sonderlich gut aus, es gibt nicht viel zu tun und nach einer halben Stunde bis Stunde ist der Drops gelutscht. Dennoch habe ich Spaß damit und die Kollegen haben gerne über meine Schulter geschaut und mitgelacht. Und würde tatsächlich irgendjemand eine echte Ziegensimulation spielen wollen?

Es ist doch klar, dass das alles nicht ernst gemeint ist. Dieses Spiel mit ernsten Kriterien zu bewerten, wäre meiner Meinung nach falsch. Ich kann es verstehen, wenn man immer mal wieder darauf zurückgreift, um die Ziege fliegen zu lassen. Warum? Ja, weil man eine Ziege steuert und die kann fliegen und Sachen kaputtmachen und rutschen und sich selbst opfern und in eine Fabrik einbrechen und einen Kran hochklettern und mit einer Rakete abgefeuert werden und ein Picknick zerstören und mit der Zunge an einem Auto festgemacht werden und Kisten kicken und ... Es ist wie ein virtueller Autounfall, bei dem man einfach hinschauen muss. Eine normale Wertung spare ich mir, deswegen bekommt das Spiel 12 von 3,5 Ziegen von mir. Mehr Ziege geht nicht.

Überblick

Pro

  • Ziege springt
  • Ziege fliegt
  • Ziege hüpft auf Trampolin
  • Ziege rutscht Rutschen runter
  • Ziege kann einen Kran hochklettern
  • Ziege macht Michael-Bay-Explosionen

Contra

  • needs more Halo

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel