News - Gigabyte : AERO-Notebooks nun auch mit Coffee Lake

  • PC
Von Kommentieren

Gigabyte spendiert seiner ultraflachen Notebook-Reihe AERO ein Upgrade und stopft nun auch Intel Coffee Lake Prozessoren in die Gehäuse von AERO 14, 15 und 15X.

Gigabyte liefert künftig die drei Notebooks der Reihe mit den nagelneuen Intel Core i7-8750H Prozessoren aus. Das Upgrade soll gegenüber dem zuvor verwendeten i7-7700HQ eine Leistungssteigerung von bis zu 50 Prozent bringen (basierende auf Cinebench R15 Tests). In Sachen Grafik wird das AERO 15X mit einer GTX 1070 bestückt, das AERO 15 mit einer GTX 1060 und das preiswertere AERO 14 mit einer GTX 1050 Ti.

Dabei lässt es der Hersteller aber nicht bewenden, sondern setzt zudem noch schnellere Displays ein. AERO 15 und 15X kommen künftig in den Genuss von 144 Hz IPS Displays mit X-Rite Pantone Farbkalibrierung für hohe Farbgenauigkeit. Beibehalten wurde der schmale Displayrahmen von nur 5 mm, der dafür sorgt, dass das 15,6 Zoll Notebook kaum größer als ein 14-Zöller ist.

Das AERO15 / 15X verfügt außerdem über eine Tastatur mit RGB-Hintergrundbeleuchtung, N-Key Rollover und Makro-Funktion für jede Taste. Auch bei der Akkuleistung werden keine Kompromisse eingegangen, es bleibt bei den kräftigen 94,24 Wh Akkus. Die AERO-Notebooks sind mit 356,4(B) x 250(T) x 18,9(H) mm überaus kompakt und dank des geringen Gewichts von nur 2,04 kg auch transportabel.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel