News

Gas Powered Games

Mit neuem Projekt vor Umbenennung?

    Nachdem Gas Powered Games seinen Kickstarter-Versuch rund um Wildman einstellte und zunächst zahlreiche Mitarbeiter entlassen musste, kam der Entwickler schlussendlich bei Wargaming.net unter. Im Rahmen der GDC 2013 in San Francisco führte CEO Chris Taylor nun aus, wie es mit dem Entwickler weitergeht.

    Demnach handle es sich nicht um eine Übernahme des Entwicklerstudios von einem Publisher, sondern vielmehr der Übernahme von Entwickler durch Entwickler, so Taylor. Die Unternehmenskultur und weitere Bereiche würden sich zwischen Gas Powered Games und Wargaming.net zu 99 Prozent überlappen.

    Künftig wird das Unternehmen wohl unter dem Namen Wargaming Seattle auftreten, allerdings sei das gegenwärtig noch nicht zu 100 Prozent sicher. Sollte es so kommen, sei dies laut Taylor aber nicht unbedingt eine schlechte Sache.

    Was die Arbeit des Entwicklerteams betreffe, so befinde sich man immer noch sehr früh in der Design-Phase für das erste Spiel unter Wargaming-Flagge. Fest steht allerdings, dass es sich um ein nach Taylors Aussage AAA-Online-Rollenspiel mit PvP-Elementen handeln soll, das dem Free-to-Play-Modell folgt. Dabei will man, was das Modell betreffe, populären Wargaming-Titeln wie World of Tanks treu bleiben. Die Entwicklung von Wildman sei indes eingestellt worden.

    Wildman - Kickstarter Trailer

     -