Special - Top 5 Ubisoft-Spiele der gamescom 2016 : Hier riecht's nach Furz

    Von Kommentieren

    Es ist schon etwas seltsam, Ubisoft auf der gamescom ohne ein neues Assassin's Creed zu sehen. Dennoch lässt der Publisher keinen Zweifel daran, dass er auch ohne neue Meuchelmörder mit seinen kommenden Titeln ganz oben auf den Most-Wanted-Hitlisten mitspielt. Auf der gamescom 2016 packte man einige brandheiße Eisen aus – hier sind die fünf, an denen wir uns fast die Finger verbrannt hätten:

    Platz 5: Ghost Recon: Wildlands

    Open-World-Spiele sind Ubisofts Steckenpferd. So führt euch auch Ghost Recon: Wildlands in eine offene Welt, in diesem Fall nach Bolivien. Dort sollt ihr Drogenbaron El Sueno stellen. Doch das ist gar nicht so einfach. Über 100 Missionen soll die Singleplayer-Kampagne bieten und jede Mission wirkt sich auf verschiedene Bereiche des Spiels aus wie zum Beispiel die feindlichen Söldnertruppen und El Suenos Einfluss auf Politiker. Auf der gamescom demonstrierten die Entwickler die Anpassungsmöglichkeiten eurer Ausrüstung und der Charaktere. Das hat direkte Auswirkungen auf eure spielerischen Möglichkeiten, schließlich ist beispielsweise ein leises Vorgehen nur mit der passenden Ausrüstung und der richtigen Waffe möglich.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel