Special - Blizzard auf der gamescom : Die mysteriöse Pressekonferenz

    Von Kommentieren

    Vom 5. bis zum 9. August 2015 öffnet die riesige Spielemesse gamescom in Köln wieder ihre Pforten. Euch erwarten die neuesten Spiele- und Hardware-Präsentationen sowie allerlei Unfug aus der Gaming-Branche. Auch Blizzard hat in diesem Jahr offenbar so einiges in petto. Erwartet uns neben den üblichen Verdächtigen etwa die eine oder andere Überraschung?

    Dass Blizzard Entertainment auf der gamescom 2015 vertreten sein wird, ist bei weitem nichts Neues. In Halle 7 der Messe erwarten euch unter anderem spannende Fragespiele, Matches, Cosplay-Veranstaltungen sowie große Live-Konzerte der Band Songhammer. Alles ist groß und auf eine Menge Spaß ausgelegt. Doch in diesem Jahr wartet der Entwickler und Publisher mit einer weiteren Überraschung auf: Es wird eine exklusive Pressekonferenz geben. Im ersten Moment nicht verwunderlich, immerhin tummeln sich auf der gamescom jedes Jahr zig solcher Konferenzen. Blizzard allerdings hebt sich seine großen Ankündigungen meist für die hauseigene Blizzcon auf.

    Was ist der Anlass?

    Bereits im Jahr 2013 wurde auf der gamescom eine Blizzard-Konferenz abgehalten. Damals gab es Großes zu verkünden: Die Erweiterung Reaper of Souls zu Diablo III war Grund für den ganzen Trubel. Mit der diesjährigen Pressekonferenz sind also dementsprechend hohe Erwartungen verbunden. Abseits von den üblichen Verdächtigen wird mit spannenden Neuigkeiten gerechnet. Bereits vor einigen Tagen machten Gerüchte die Runde, Blizzard würde ein weiteres Add-On zu World of WarCraft ankündigen. Die Vermutungen wurden mittlerweile offiziell bestätigt. Gerüchteweise soll die Mutter aller MMORPGs unter dem Namen The Dark Prophet um viele Inhalte erweitert werden.

    Overwatch - Zarya Gameplay Overview Trailer
    Blizzard veröffentlicht weiter munter Gameplay-Clips zu Overwatch und zeigt euch hier Zarya ausführlich in Aktion.

    Ist das aber vielleicht noch nicht alles? Besonders in der letzten Zeit wird das Blizzard-Team nicht müde, fleißig wie die Bienchen an neuen Inhalten für ihre etablierten Marken zu arbeiten. Seitdem das Spieleaufgebot des Studios in den letzten Jahren mit Hearthstone, Heroes of the Storm und Overwatch enorm erweitert wurde, hört man alle Nase lang von neuen Content-Updates, die den Spielspaß auf lange Sicht erhalten. Es wäre also nicht verwunderlich, wenn das Unternehmen noch ein Ass im Ärmel hätte. Dafür spricht auch, dass Blizzard sich kürzlich die Rechte an etwas namens Council of Glades gesichert haben soll – wobei bislang nicht klar ist, ob es sich hierbei nicht um einen Fake handelt.

    Verbirgt sich hinter Council of Glades möglicherweise eine neue Erweiterung zu Diablo III? Die Veröffentlichung von Reaper of Souls liegt mittlerweile über ein Jahr zurück – durchaus ein passender Zeitpunkt, einen Nachfolger anzukündigen. Auch eine komplett neue Marke wäre denkbar, wobei bedacht werden muss, dass die Arbeiten an dem Multiplayer-Shooter Overwatch in vollem Gange sind und auch StarCraft II: Legacy of the Void noch in den Startlöchern steht.

    (StarCraft II: Legacy of the Void)

    Präsenz um der Präsenz willen

    Spekulationen hin oder her, Fakt ist, dass Blizzard Entertainment sich größte Mühe gibt, sein Repertoire vielfältiger als früher zu gestalten. Mit WarCraft und StarCraft verschaffte man sich einen angesehenen Platz im Sektor der Echtzeitstrategie. Allein mit den jüngsten Projekten etablierte man außerdem ein digitales Kartenspiel, ein MOBA und ist sogar bereit, erstmals mit einem First-Person-Shooter durchzustarten. Vielleicht möchte man mit der Pressekonferenz zeigen, wie wandlungsfähig das Studio ist und dass schon längst nicht mehr nur Strategie- und Rollenspielfans auf ihre Kosten kommen. Wir bleiben gespannt und freuen uns auf etwaige Ankündigungen, die uns die Kinnlade runterklappen lassen.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel