Komplettlösung - Game of Thrones: A Telltale Games Series : Guide zu allen Episoden

  • Multi
Von Kommentieren

Kapitel 7

Die Wache bringt euch in das Gemach von Tyrion. Statt des Gnomes erwartet euch aber Cersei in seinen Räumen. Die Königin schüchtert euch ein, indem sie euch erzählt, dass sie über all eure Handlungen Bescheid weiß, inklusive eurer Teilnahme an der Krönungsfeier, und dass ihr bereits zuvor in Tyrions Gemach gewesen seid.

Ihr könnt ihr sagen, wie ihr es geschafft habt, auf die Hochzeit zu gelangen, oder es sein lassen, um Cersei im Unwissen über eure Aktionen zu lassen. Sie fragt euch, ob ihr Lady Margaery in der Vergangenheit angelogen habt. Wenn ihr das bejaht, ist Cersei von euch beeindruckt.

Sie will euch aber so oder so für ihre Pläne missbrauchen. Sie möchte eure Beziehung zu Tyrion nutzen, um aus ihm herauszukitzeln, wen er als Zeugen in seinem anstehenden Prozess aufrufen will. Als Gegenleistung bietet Cersei Mira an, sich um Lord Andros zu kümmern, der in den vorherigen Episoden als euer Widersacher auftrat.

Kapitel 8

Wieder geht es in den Süden zu Asher nach Meereen. Sie beide stehen vor einem Boot, das sich nach Westeros aufmachen soll. Beshka zweifelt daran, dass irgendjemand von den Grubenkämpfern kommt. Doch dann treten Amaya und einige ihrer Leute auf. Falls ihr Bloodsong am Leben gelassen habt, kommt er ebenfalls.

Jetzt erkennt ihr, dass es vermutlich die bessere Wahl war, denn er schließt sich euch an, um einen ehrenvollen Tod in Westeros zu finden. Wer weiß, wen er auf diesem Weg umbringt. Euer Onkel Malcolm verabschiedet sich ebenso von euch. Auch wenn ihr versucht, ihn zu überreden, mit euch nach Westeros zurückzukommen, bleibt er bei Daenerys und baut eine Allianz mit ihr auf.

Er glaubt daran, dass er ihr dazu verhelfen kann, auf den Eisernen Thron zu gelangen, was für das Haus Forrester der mächtige Verbündete sein kann, den es sich wünscht. Abgesehen davon kann Malcolm nicht mehr viel für seinen Neffen tun. Asher und seine Crew setzen die Segel.

Kapitel 9

In Königsmund macht sich Mira in die Zelle des angeblichen Königsmörders auf. Die Wache von Cersei begleitet euch und macht euch klar, dass sie alles mithört, was ihr mit Tyrion besprecht. Er gibt euch außerdem etwas Wein, um die Zunge von Tyrion zu lockern.

Geht zu ihm und gebt ihm den Wein. Trinkt ein wenig mit ihm. Er fragt euch, was ihr bei ihm zu suchen habt. Antwortet ihm, was ihr wollt, er erkennt aber, wenn ihr lügt. Wenn ihr ihm sagt, dass Cersei euch schickt, dann kommt die Wache herein.

Erklärt ihm, dass ihr noch etwas Zeit braucht. Tyrion redet daraufhin weiter mit euch. Er stellt infrage, ob Margaery das gefällt, was ihr hier tut. Sind diese Worte gesprochen, offenbart euch Tyrion, dass er keinen Zeugen vorzuladen hat. Die Wache entfernt euch daraufhin aus der Zelle und das Kapitel ist abgeschlossen.

Kapitel 10

Die Szene wechselt und ihr seid auf Ironrath. Wenn ihr es geschafft habt, Elaena in der zweiten Episode dazu zu bringen, in die Heirat einzuwilligen, dann ist sie jetzt im Bett mit euch. Gebt ihr Zuversicht, indem ihr eure Zuneigung aussprecht. Talia betritt den Raum, überrascht euch und hat wichtige Neuigkeiten. Elaena verlässt den Raum. Talia erzählt euch, dass sie Albträume hatte, nachts zum Hain ging und dort eine Nachricht gefunden hat.

Diese Nachricht ist an Lord Whitehill gerichtet und stammt offenbar vom lange vermuteten Verräter. Diese Nachricht enthält Informationen über Gryff, die Anzahl der Forrester-Soldaten und auch über Elaena. Talia hat den Verräter gesehen. Sie ist erbost und will von Rodrik das Versprechen, dass er den Verräter tötet. Entscheidet, wie ihr wollt. Sie offenbart euch, dass der Verräter gerade jetzt in ihrem Haus ist.

Er befindet sich gerade in der großen Halle. Rodrik macht sich auf, um den Verräter zu entlarven. Es handelt sich dabei um denjenigen der beiden Berateraspiranten, den ihr nicht zu eurem Berater gemacht habt, also entweder Duncan Tuttle oder Ser Royland Degore. Geht in die Halle und stellt ihn.

Egal wer der Verräter ist, er wird vorgeben, im Sinne der Sicherheit von Ironrath gehandelt zu haben. Hört euch seine Beweggründe an und ihr erkennt eure Entscheidungen wieder, die ihr getroffen habt. Euer Berater erscheint und berichtet, dass Gryff geflohen ist, vermutlich mit der Hilfe von jemandem. Jetzt müsst ihr entscheiden, ob ihr zu eurem Wort steht, das ihr Talia gegeben habt. Tötet also den Verräter oder verschont ihn.

Doch bevor ihr das Urteil sprecht, sagt euch der Verräter etwas über einen möglichen Angriff auf euren Bruder Asher. Ludd Whitehill plant ihn nämlich zu töten, wenn er in Westeros ankommt. Tötet ihr ihn, kann er euch nichts mehr sagen. Die Szene friert ein, bis ihr euch entschieden habt.

Solltet ihr euch dazu entscheiden, ihn zu verschonen, dann habt ihr die Chance, von ihm zu hören, dass euer Bruder Asher in einen Hinterhalt gelockt werden soll. Die Szene endet damit, dass ihr euch entscheiden müsst, ob ihr euch zur Küste aufmacht, die Burg verteidigt oder die Whitehills attackiert. Macht euch auf, euren Bruder an der Küste zu empfangen.

Kapitel 11

An der Küste von Westeros segelt Asher zusammen mit Beschka und den Grubenkämpfern aus Meereen in Richtung Westeros. Sie erreichen den Hafen und gehen an Land. Sie treffen auf Rodrik und besprechen sich kurz. Sobald sie durch das Tor in Richtung Feld gehen, geraten sie in einen Hinterhalt.

Das Tor fällt zu und Gryff und seine Männer gehen auf Rodrik und Asher los. Das Biest stirbt bei dem Versuch, das Tor zu öffnen, doch es ist der richtige Weg. Asher und Rodrik machen sich zur Torwinde auf. Rodrik erkennt, dass die Situation aussichtslos ist. Einer der beiden muss die Winde halten.

Der andere bekäme dadurch die Chance zu fliehen. Nur einer der beiden Brüder kommt lebend aus der Sache heraus. Entscheidet euch also, ob Rodrik bleibt und Asher somit der Lord von Ironrath wird oder ob ihr Asher zurücklasst. Wen auch immer ihr dazu verdammt, am Hafen zu bleiben, stirbt.

Es ist in dieser Episode noch nicht absehbar, welchen Einfluss eure Entscheidung auf das weitere Spiel hat. Während der eine fliehen kann, stirbt der andere einen heldenhaften Tod. Nehmt auf eurer Reise ins Jenseits noch ein paar Whitehill-Soldaten mit. Damit endet die fünfte Episode.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel