gameswelt.tv

G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra - Review

G.I... wer?

Die 80er-Jahre waren doch eine schöne Zeit ... zumindest wenn man sich noch nicht als Teenager mit der grausamen Mode herumschlagen musste, sondern sich als Kind mit der ganzen Schwemme an lustigen Plastik-Actionfiguren beschäftigen durfte. Masters of the Universe, Teenage Turtles, MASK und diverse andere starre Muskelprotzserien buhlten um das Taschengeld der Kids. Eher in den USA als hierzulande war G.I. Joe angesagt. Die Actionfigurenreihe ist besonders militaristisch und stammt eigentlich aus den späten 60er-Jahren, aus den Zeiten des Vietnam-Krieges. In den 80ern war es dann aber vor allem eine enorm kitschige Trickfilmreihe, die das Herz so manch eines Achtjährigen mit Klischee-Heroen, Waffengewalt und unfreiwillig komischen Heldensprüchen eroberte.

Comic-Umsetzungen im Kino sind zurzeit schwer angesagt, und so traf es im Sommer 2009 auch G.I. Joe. Die Kino-Adaption floppte zwar, brachte aber zugleich eine Videospieladaption hervor. Diese orientiert sich mehr am Kinofilm als an der Cartoon-Serie. Die G.I.-Joe-Einheit ist eine Geheimorganisation, die immer zur Stelle ist, wenn es irgendwo brennt. Und es brennt ganz gewaltig, denn die böse Cobra-Truppe versucht, auf der ganzen Welt Chaos anzurichten, um eine Superwaffe zu entwickeln, mit der wiederum der ganze Planet unterjocht werden soll. Der Sinn der Handlung blieb uns weitgehend verborgen, trotz oder gerade wegen der vielen Dialoge. Unaufhaltsam plappern die Joes per Funk auf euch ein. Die Texte klingen dabei meistens furchtbar kompliziert und technisch, sind in Wirklichkeit aber eher vollkommen sinnfrei.

Probotector als Wurzelbehandlung

Völliger Blödsinn ist eigentlich das treffende Motto für das, was euch auch im restlichen Spiel erwartet. G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra ist ein Paradebeispiel für all das, wofür Filmlizenzspiele ihren schlechten Ruf bekommen haben. Man merkt dem Titel deutlich an, dass es primär darum ging, rechtzeitig das Spiel zum Film in die Regale zu stellen. Irgendwelche Originalität darf man nicht erwarten, aber selbst grundlegendste Dinge gehen hier schief. Doch der Reihe nach: Der Action-Titel orientiert sich an Klassikern wie Probotector (Contra) und Ikari Warriors. Ihr steuert euren Helden aus der Third-Person-Ansicht durch weitgehend schlauchförmige 3D-Levels und ballert von Anfang bis Ende die höchst unmotiviert auftauchenden Gegner ab.

G.I. Joe: Rise of the Cobra - E3 2009 Trailer

Mangelhaft ist bereits das Leveldesign. Jedes Level ist in drei Stages aufgeteilt, wobei oftmals keineswegs klar wird, weshalb die Stage ausgerechnet an der jeweiligen Stelle beendet ist - mal abgesehen davon, dass an der Stelle nachgeladen werden muss. Steuerungstechnisch haben sich die Entwickler ebenfalls kein Bein ausgerissen. Ihr ballert einfach auf Knopfdruck, das Auto-Aiming übernimmt den Rest. Oder sollte es zumindest. Das Auto-Aim-Feature ist nämlich schlicht fehlerhaft. Anstatt den nächsten Gegner anzuvisieren, nehmt ihr stets eines der Explosivfässer aufs Korn - selbst wenn der Feind meilenweit von dem Ding entfernt steht. Als Alternative zielt ihr automatisch auf Bonuspunktekisten, die ihr eigentlich genauso gut einfach mittels Berührung aufnehmen könntet. Sogar das manuelle Wechseln des anvisierten Objekts funktioniert häufig nicht.

Bestellen
Einfache Bezahlung mit:
Einloggen

Kommentare zu G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra

  • hahahahahahahahahahahahahahahahaha

  • Gab's nicht vor kurzem mal ein 8%-Spiel? ^^
    Naja, wie auch immer, kaufen tut das sowieso niemand.

    Es gibt Spiele die sind so scheisse,dass man es fast schon wieder kaufen muss.XD

  • So ein schlechtes Spiel ist bei Gameswelt schon lange nicht mehr unter die Räder gekommen. :D

  • Oh Gott... wohl ein TOTALSCHADEN!

  • Hey, ich fand den Film klasse!^^
    Es hängt doch immer davon ab, mit welchen Erwartungen man an die Sache rangeht!

    MfG

  • KATASTROPHE! scheiß lizenz, scheiß film, scheiß spiel. anders kann man das nicht sagen. da hat sich ja ea mal wieder in die scheiße geritten...

  • Gab's nicht vor kurzem mal ein 8%-Spiel? ^^
    Naja, wie auch immer, kaufen tut das sowieso niemand.

Informationen zu G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra

Titel:
G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra
System:
PlayStation 3 PlayStation 2 Xbox 360 Wii PlayStation Portable DS / DSi
Entwickler:
Hasbro Interactive
Publisher:
Electronic Arts GmbH
Genre:
Thirdperson-Shooter
USK/PEGI:
Ab 16 Jahren / 16+
Spieler:
Offline: 1-2 / Online: -
Release:
20.08.2009
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

Systeminfos:

Xbox 360

  • 1-2 Spieler
  • Coop-Modus: 2 Spieler
  • Spielstände je 4 MB
  • HDTV 720p/1080i/1080p

Wii

  • 1-2 Spieler
  • Coop-Modus: 2 Spieler
  • Nunchuck benötigt
  • EDTV/HDTV
  • 50/60 Hz
  • unterstützt Classic-Controller

DS / DSi

  • 1 Spieler
  • Drahtloses Multikarten-Spiel: 2-4 Spieler

Features:

Xbox 360 Wii

  • 12 Spielfiguren
  • lokaler Zweispieler-Modus
  • zahlreiche Extras zum Freischalten
  • Fahrzeuge zum Steuern
  • komplett in Deutsch

News zu G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra

  • multi Icon G.I. Joe

    Blickt hinter die Kulissen [4]

  • multi Icon Electronic Arts

    Umfangreiche Releaseliste zu allen Spielen der E3 [1]

  • multi Icon G.I. Joe

    Multiplattform-Spiel kommt zum Start des Kinofilms [3]

... alle News anzeigen

Bilder zu G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra

Tipps zu G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN

Momentan ist keine Umfrage verfügbar.