News - FunPlus : Legt $50-Millionen-Fonds für Indie- & Mobile-Spiele auf

    Von Kommentieren

    Der US-amerikanische Publisher FunPlus hat angekündigt, mit 50 Millionen US-Dollar die Entwicklung von Indie- und Mobile-Spielen zu fördern.

    Der Fonds richte sich nach Angaben von FunPlus hauptsächlich, aber nicht exklusiv an Entwickler von Mobile-Titeln. Als erstes Studio habe man Sirvo, mitgegründet vom Threes-Entwickler Asher Vollmer, ausgewählt, dass für sein erstes Projekt Guildlings aus dem $50-Mio-Topf schöpfen darf.

    "Wir sind daran interessiert, mit Spielentwicklern zusammenzuarbeiten, die ihre Zeit und ihre Kreativität darin investieren, Genres zu definieren", erklärte Dan Fiden, Chief Strategy Officer bei FunPlus im Rahmen der Ankündigung. "Wir sind nicht daran interessiert, mit Spielentwicklern zusammenzuarbeiten, die sich auf inkrementelle Verbesserungen in existierenden Genres oder auf ein Reduzieren des eigenen kreativen oder geschäftlichen Risikos konzentrieren."

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel