Vorschau

Forza Motorsport 5

Geht es noch schöner?

  • One

Die Vorzeige-Rennserie aus dem Hause Turn 10 steht auch für die Xbox One in den Startlöchern. Wen wundert es, hat sich Forza doch zu einem der besten Rennspiele überhaupt gemausert. Nach dem Ausflug in seichtere Gefilde in Forza: Horizon soll die Serie nun wieder zurückkehren zu ihren Wurzeln und sowohl spielerisch als auch technisch auf der neuen Konsole Maßstäbe setzen. Dafür wurde nicht einfach nur ein Update für Forza 4 produziert, sondern Forza 5 wurde von Grund auf neu entwickelt. Auf der E3 hatten wir Gelegenheit zu einer ersten Probefahrt.

Unsere Probefahrt führte uns in die wunderschöne tschechische Metropole Prag. In der Innenstadt und den ländlichen Umgebungen konnten wir uns schon mal davon überzeugen, dass Forza 5 dank neuer Engine visuell äußerst eindrucksvoll daherkommt und schicke Lichteffekte bietet. Die Cockpit-Sicht gibt sich detailliert, das Armaturenbrett spiegelt sich in der Windschutzscheibe. Die Fahrzeuge sind unfassbar schick und detailliert, selbst Kratzer im Lack oder an der Reifenoberfläche sind zu erkennen. Turn 10 will mit solchen Details dafür sorgen, dass die Fahrzeuge nicht so steril und perfekt wirken. Und das läuft alles mit 60 Bildern pro Sekunde bei 1080p. Selbst ein realistisches und umfangreiches Schadensmodell fehlt nicht.

Forza Motorsport 5 Bild 1Forza Motorsport 5 Bild 2Forza Motorsport 5 Bild 3

Natürlich spielen die zahlreichen Fahrzeuge die Hauptrolle in Forza Motorsport 5. Schon zum Start sollen Hunderte von Autos verfügbar sein, wobei erstmalig auch Open Wheeler und Rennmaschinen aus der Indy-500-Serie mit von der Partie sind. Wie gewohnt, gibt es einen umfangreichen DLC-Plan für weitere Fahrzeuge, die nach der Veröffentlichung zur Verfügung stehen. Im Spiel selbst bekommt ihr sogar Vorschläge zu bestimmten Fahrzeugen, basierend auf euren Vorlieben und eurem Fuhrpark. Beliebte Community-Aspekte wie Autoverkauf, Tuning oder Lackierungen sollen ebenfalls nicht zu kurz kommen.

Spielerisch will Turn 10 die Möglichkeiten der neuen Konsole und der Cloud nutzen. Allem voran steht das Drivatar-Feature. Das Spiel analysiert eure Fahrmanöver und eure Reaktionen auf bestimmte Situationen. Daraus wird ein Fahrerprofil erstellt und in der Cloud gespeichert. Diese Fahrerprofile ermöglichen es dann, dass ihr quasi gegen die KI-Versionen eurer Freunde und anderer Spieler fahren könnt. Ihr werdet im Spiel entsprechend darauf hingewiesen, ob es sich bei eurem Kontrahenten um die KI-Version eines Spielers handelt. Mit dieser Methode will Turn 10 das KI-Verhalten der Gegner deutlich realistischer und vielfältiger gestalten. Jedoch ließ Dan Greenawalt verlauten, Creative Director bei Turn 10, dass es in Forza Motorsport 5 kein dynamisch Wetter und keine Tag-/Nachtwechsel geben wird. Das wird langjährigen Anhängern der Serie sich nicht schmecken.

Forza Motorsport 5 - E3 2013 Forzavista Demo Trailer

Neben einem Karrieremodus, der sich stark auf die jeweiligen Fahrzeuge fokussieren soll, wird Forza 5 über eine Vielzahl an Herausforderungen verfügen, für die ihr mit Credits belohnt werdet. Die wiederum könnt ihr wie gewohnt in neue Autos investieren. Die Herausforderungen selbst basieren, wie man das von früheren Forza-Titeln kennt, auf den Leistungen eurer Freunde und anderer Spieler. Hinzu kommt ein Mehrspielermodus, der dank eines neuen, Smart Match genannten Systems dafür sorgen soll, dass ihr immer auf Gegner trefft, die eurem Können und eurem Fahrstil entsprechen. Auch hierfür bildet das Drivatar-System die passende Basis.

Fans werden sich zudem freuen, dass Top Gear wieder exklusiv vertreten ist. Unter anderem gehören dazu spezielle Herausforderungen, der Top Gear Test Track und Audiokommentare von Jeremy Clarkson, Richard Hammond und James May. Ebenfalls dabei ist der Forzavista-Modus als Nachfolger fürs Autovista, in dem ihr euch diesmal alle Fahrzeuge im Detail genau anschauen könnt.

Fazit

Grafisch umwerfend und nah an der Realität

Ich hätte gerne noch weiter Forza Motorsport 5 gespielt, gerne noch ein paar Runden mit wunderschönen Edelschlitten durch Prag gedreht. Auch wenn sich die Rennsimulation noch mitten in der Entwicklung befindet, fühlen sich die Autos äußerst realistisch an. Nach dem eher unbefangenen und spaßigen Forza Horizon kehrt die Serie wieder zu den Wurzeln zurück. Die Entwickler von Turn 10 wollen den Spagat schaffen und Fahranfänger wie Rennprofis gleichermaßen ansprechen. Besonders interessant ist die Drivatar-Funktion: Das Spiel sammelt Daten über das Fahrverhalten und erstellt ein Fahrerprofil in der Cloud. Dadurch fahrt ihr gegen eure Freunde, selbst wenn sie gar nicht Forza spielen. Vielleicht gehört dadurch ein an der Schnur gezogenes Fahrerfeld der Vergangenheit an. Wenn Turn 10 es schafft, einen motivierenden Karrieremodus ins Spiel zu implementieren, könnte der fünfte Streich ein großer Knaller werden.