gameswelt.tv

gameswelt

Redaktion

  • »gameswelt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 223 104

Registrierungsdatum: 21.08.2010

1

04.01.2012, 10:29

Studio-Gründer zeigt sich selbstkritisch

Team-Bondi-Gründer Brendan McNamara äußerte sich in einem Interview mit dem britischen offiziellen PlayStation-Magazin sehr selbstkritisch über L.A. Noire. Er gibt zu, dass der Open-World-Titel viel zu groß geraten sei und er selbst schuld an den erschlagend großen Karten ist.

Ihm zufolge hat das Spiel unter anderem eine Entwicklungszeit von sieben Jahren benötigt, weil sie erstmal alle Tools entwickeln mussten, die nötig waren, um eine detaillierte Stadt...

>> Zum Beitrag <<

Scherpi

Held in Strumpfhosen

Beiträge: 901

Registrierungsdatum: 04.01.2011

2

04.01.2012, 17:14

Alle Achtung 16 Mann, 7 Jahre und so ein aufwendiges Spiel, Hut ab! Da sollten sich die Typen von Duke Nukem mit ihren lächerlichen 12 Jahren für ein Durchschnittsspiel im Boden vergraben.

Selbstkritik ist der erste Weg zur Besserung, allerdings finde ich das hier, was die Größe und den Umfang des Spiels und der Karten angeht, absolut unberechtigt. Gerade das war, neben der Spielweise und den tollen Fällen, das Geniale an dem Spiel. Bei L.A.Noire hat man wenigstens noch was für sein Geld bekommen!

Lukin

Big Daddy

Beiträge: 2 939

Registrierungsdatum: 03.11.2003

3

04.01.2012, 21:52

Gut, aber nicht vergessen, daß beim Duke a) die Engine mehrfach gewechselt hat wie auch b) die Entwicklerstudios.

Arparso

Sternsammler

Beiträge: 5 453

Registrierungsdatum: 16.08.2002

4

05.01.2012, 00:58

Das mit den 16 Leuten bezieht sich auf die Anfangsphase, die Pre-Production, wenn du so willst. Da, wo sie sich hauptsächlich mit Nachforschungen zum alten LA der 40er beschäftigt haben. Später waren VIEL mehr Leute beteiligt, mehrere Hundert insgesamt, auch alles schön nachzulesen in den kompletten Credits:
http://www.lanoirecredits.com/

Ninatron

Hallodri

Beiträge: 93

Registrierungsdatum: 30.11.2011

5

05.01.2012, 10:03

Korrekt, "16" bezieht sich auf die 1,5 Jahre Intensiv-Forschung von Straßensystemen, Geschichte und co

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 31.12.2011

6

05.01.2012, 16:38

Für mich ist L.A Noire trotz diversen Schwächen ein Lichtblick in der Branche und vermag wie kein anderes Spiel von 2011 ein realistisches Szenario einzufangen. Als liebe Hersteller weiter so und kommt weg von dem teils wirklich stupiden Einheitsbrei.

STYLE WECHSELN

Dauerhaft speichern?

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG