Komplettlösung - Final Fantasy XIV: A Realm Reborn : Housing-Guide

  • PC
  • PS4
  • PS3
Von Kommentieren

Auch wenn wir unsere Arbeit lieben, gerne mit Freunden auf Abenteuer und zum Sport gehen, zu Hause ist es doch am schönsten. Das kann auch auf Final Fantasy XIV: A Realm Reborn übertragen werden, denn hier gibt es mittlerweile das sogenannte Housing, sprich: private Räumlichkeiten, in die die einzelnen Spieler einziehen können. Doch wie funktioniert das Ganze? Und wie gelangt ihr an eure eigenen vier Wände? In unserem Guide gehen wir genau diesen Fragen auf den Grund.

Schaffe, schaffe, Häusle baue!

„Zu Hause sein. Wie sich der ganze Wirrwarr der Gefühle verlieret und ordnet, wenn man aus dem fremden heimkehrt in seine eigenen vier Wände! Nur zu Hause ist der Mensch ganz.“ Was schon Jean Paul Richter im 18. Jahrhundert wusste, gilt auch heutzutage in der virtuellen Welt von Final Fantasy XIV: A Realm Reborn. Ihr habt euch mittlerweile eingelebt, zahlreiche Quests und Bosskämpfe gemeistert, seid Teil einer großen Gilde beziehungsweise Freien Gesellschaft und überhaupt ein wichtiger Teil des Spiels geworden. Doch irgendwas fehlt. Stimmt! Der Rückzugspunkt: Ein eigenes Haus muss her! Doch das ist leichter gesagt als getan.

Aktuell (Stand 1. August 2014) ist es noch nicht möglich, für sich privat ein Haus zu erstehen, Freien Gesellschaften hingegen sind keine Grenzen gesetzt. Doch selbst für eine Gilde ist es ein doch etwas aufwendigeres Unterfangen, in den Besitz eines ganz persönlichen Anwesen zu gelangen.

Zunächst einmal müssen die Mitglieder einer Freien Gesellschaft diese auf die sechste Stufe gelevelt haben. Das geschieht, indem die Angehörigen verschiedene Aufgaben bewältigen, wie zum Beispiel das Besiegen von wilden Monstern, das Sammeln verschiedener Rohstoffe und vieles mehr. Ein beliebtes Mittel sind auch die Schatzjagden, die nicht nur viele Erfahrungspunkte für die Gesellschaft bieten, sondern auch für einen persönlich den einen oder anderen wertvollen Gegenstand parat halten. Ist dann aber endlich die sechste Gildenstufe erreicht, geht es ans Eingemachte!

Ein kleines Fleckchen Erde

Bevor wir nun ein Haus bauen, muss erst einmal das Grundstück organisiert werden. Hierbei ist zu beachten, dass nur diejenigen einer Freien Gesellschaft Grund erwerben können, die über die entsprechenden Freigaben verfügen. Im Grunde existieren zwei unterschiedliche Varianten des Grunderwerbs in Final Fantasy XIV: A Realm Reborn:

  • Auktion

  • Direktkauf

Bei einer Auktion können Freie Gesellschaften ihre bereits erworbenen Landflächen an andere versteigern. Hierbei variieren die Preise jedoch sehr, da es darauf ankommt, was bereits auf dem Land gebaut wurde und welchen Umfang die Fläche besitzt.

Beim Direktkauf verrät es der Name bereits: Als Mitglied einer Freien Gesellschaft könnt ihr innerhalb einer Stadt an Plakaten Grund und Boden gegen harten Zaster kaufen. Für einige Gesellschaften lohnt sich dies eher, da diese damit von Grund auf ihre eigene Vorstellung eines Gildenheims realisieren können.

Our house in the middle of the street

Ist dann endlich das Land euer eigen, könnt ihr mit unterschiedlichen Baugenehmigungen ein Haus bauen. Eine Baugenehmigung erhaltet ihr von entsprechenden NPCs nach dem Kauf eines Grundstücks. Ihr solltet aber wirklich jeden Penny dafür in petto haben, denn das günstigste Gebäude kostet euch sage und schreibe acht Millionen Gil. Je besser und großzügiger ausstaffiert die Anlage, desto tiefer müsst ihr in die Tasche greifen.

Final Fantasy XIV: A Realm Reborn - Patch v2.3: Defenders of Eorzea Trailer
Im Juli kommt der neue Patch für Final Fantasy XIV: A Realm Reborn. Was dieser mit sich bringt, seht ihr in diesem Video.

Ein Haus lässt sich nicht nur optisch, sondern auch gemäß dem Feng-Shui-Prinzip harmonisch einrichten. Dabei sind jedoch ebenfalls zwei unterschiedliche Arten zu beachten:

  • Außenbereich:

Ihr könnt verschiedene Wände, Türen und sogar Dächer für euer Gesellschaftsdomizil einsetzen und nach Belieben verändern. Trotzdem sollte ein Haus so arrangiert werden, dass es auch stehen bleibt und nicht in sich zusammenfällt.

  • Innenbereich:

Im Inneren des Gebäudes sind euch einrichtungstechnisch keine Grenzen gesetzt: Großes Bett, kleines Bett, langer Schrank, kurzer Schrank - was das Herz begehrt.

Die verschiedenen Einrichtungsgegenstände kauft ihr bei den NPCs, die euch bereits mit dem Grundgerüst versorgt haben. Für die Zukunft plant Square Enix zudem zahlreiche weitere Baumöglichkeiten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel