Tipp - Final Fantasy X - Umfangreiche Tipps : Final Fantasy X - Umfangreiche Tipps

  • PS2
Von Kommentieren

Final Fantasy X - Umfangreiche Tipps

Viele Spieler kommen im Tempel von Djose nicht mehr weiter. Dort ist folgendes zu tun:

Nachdem ihr die Tür geöffnet habt, setzt ihr die beiden normalen Sphäroide in die Statue ein (dort sind zwei Löcher!). Diese schiebt ihr in die Strahlen und gelangt zur anderen Seite. Dann den Sockel nach hinten schieben und die restlichen Teile des Bildes zum leuchten bringen.

Eingesandt von The Snake

Den allerletzten Endgegner in Sekundenschnelle besiegen.
Versetzt ihn in den Zombie-Status und werft eine Phoenix-Feder bzw. lasst Yuna einmal Erzengel auf Ihn zaubern. Da man Untote Zombies damit direkt tötet, ist auch dieser Endgegner Geschichte. Viel Spass beim Abspann.

Geheime Bestia Jojinbo:
Nachdem man die 'Stille Ebene' durchquert hat, kommt man an eine Brücke ('Talgrund'), diese überquert man nicht, sondern kann rechts davon hinunter in eine Schlucht gehen. Dort befindet sich der Eingang zur 'Vergessenen Höhle'. In dieser befindet sich die Bestia Jojinbo, welche man mit einigen Geldmitteln kaufen kann. Allerdings benötigt man mindestens 250.000 Gil um Jojinbo davon zu überzeugen, mitzukommen. Der Weg zu Jojinbo ist ebenfalls nicht leicht, hier begegnen euch einige harte Gegner und bevor ihr mit einer der stärksten Bestia im Spiel verhandeln könnt, müsst ihr sie im Kampf erstmal besiegen. Mit einigen regulären Bestias deren Limit aufgefüllt ist, düfte dies aber leicht zu bewerkstelligen sein.

Nach dem Kampf kann man dann in die Halle der Asthra um mit Jojinbo zu verhandeln. Er stellt euch dabei eine Frage. Die ihr wie folgt beantworten solltet: 'Um die Wahren Feinde zu besiegen'.
Dies hat zur Folge das Jojinbo für seine Dienste nur 250.000 Gil verlangt. Dies könnt Ihr nun akzeptieren oder aber feilschen.

Falls Ihr feilschen möchtet, bietet ihm zuerst 125.001 Gil, dann 150.002 Gil. Dann nocheinmal 175.003 Gil. Jojinbo wird ihnen nun ca. 203.000 Gil als sein allerletztes Angebot unterbreiten. Dieses sollte man auch annehmen, da eine weitere Senkung nicht möglich ist.

Es kann aber sein, dass das Feilschen schief geht, dann will Jojinbo erheblich mehr Gil haben, also heisst es abzuwägen ob ca. 50.000 Gil dieses Risiko wert ist.

Wenn man Jojinbo erstmal überzeugt hat, muss man ihm in jedem Kampf in dem man ihn ruft unbedingt mindestens die Hälfte seines Vermögens Opfern, dann hat man beste Chancen darauf dass Er seine alles Vernichtende Waffe 'Zanmatou' einsetzt. Mindestens einen Gil sollte man immer bezahlen, will man Jojinbo nicht zu sehr verstimmen. Denn es kann vorkommen das der exzentrische Bursche nur seinen Hund schickt, da wir ihn nicht vernünftig bezahlt haben. Es ist daher sehr ratsam ihn nur zu rufen wenn es gegen wirklich harte Gegner geht. Jojinbo besiegt jeden Gegner mit nur einem Zanmatou-Schlag, ganz egal wieviele Hit-Points dieser auch hat.

Eingesandt von Ralph Taube.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel