Komplettlösung - Far Cry 5 : Komplettlösung: Alle Story-Missionen, Helfer, Spezialisten und Verstecke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Far Cry 5 Komplettlösung: Ruhe am Set (Guy Marvel)

Guy Marvel ist ein durchgeknallter Regisseur, der in der Grimalkin-Radonmine einen Film drehen möchte. Die Mine steht mitten in Henbane River, östlich des Gefängnisses von Hope County und südlich von Rock Bass Lake. Leider ist es am Set viel zu laut, weshalb ihr die unnötigen Geräuschequellen abschalten sollt – egal mit welchen Mitteln.

Ihr müsst zuerst mit dem Regieassistenten reden, der in Wahrheit ein simpler Tontechniker ist. Er weist euch auf die Autohupe hin, die im Hintergrund dröhnt. Das zugehörige Fahrzeug steht in Richtung Westen am Rand einer Straße und wird natürlich von Kultisten bewacht.

Ihr könnt euch dank der vielen Büsche in dieser Gegend Stück für Stück heranschleichen und das Auto mit einem Sprengkörper zerstören. Danach müsst ihr die überlebenden Wachen eliminieren, die aufgrund eures Überraschungsangriffs noch völlig orientierungslos sind und ein leichtes Opfer für ein Schnellfeuergewehr eurer Wahl darstellen.

Zurück beim Filmset vernehmt ihr ein neues Ärgernis, demnach irgendwelche Kultisten im Süden Schießübungen veranstalten. Praktischerweise steht direkt vor ihnen ein Aussichtsturm, von dem ihr sie prima mit einem Scharfschützengewehr ins Visier nehmt und der Reihe nach ausknipst.

Abschließend tauchen im Nordosten drei Trucks mit Lautsprecherboxen auf, die den Filmdreh ebenso stören. Der eine steht bereits still vor ein paar Blissfeldern, während die anderen nach und nach eintrudeln. Erneut solltet ihr ein paar Sprengkörper einsetzen, um die Fahrzeuge möglichst rasch zu zerstören. Zuvor müsst ihr euch gegen ein paar Angels und Kultisten zur Wehr setzen, die größtenteils durch die Blissfelder rennen.

Zum Schluss bedankt sich Guy bei euch und will sogleich, dass ihr verschwindet. That's show business, folks!

Blood Dragon 3 (Guy Marvel)

Nachdem ihr Guy Marvel bereits einmal ausgeholfen habt (siehe Nebenmission Ruhe am Set), müsst ihr ihn erneut in der Grimalkin-Radonmine aufsuchen. Sämtliche seine Darsteller haben sich vom Acker gemacht, weshalb ihr für sie einspringen und den Actionhelden mimen sollt.

Euch stehen zwei Aufgaben bevor, die ihr abwechselnd wiederholt: Ihr müsst zuerst Angels außerhalb der Mine aufsuchen sowie in die Mine locken und sie anschließend vor laufender Kamera töten – und zwar stets so, wie es der Regisseur verlangt.

Das Suchen und Finden von Angels ist nicht besonders schwer, wenn ihr euch einfach zur Zielmarkierung begebt und vor Ort nach grün leuchtenden Gegnern Ausschau haltet. Sobald ihr sie angreift, verfolgen sie euch. Demnach rennt ihr geradewegs zurück in die Mine und in den Raum mit den Lasern. Keine Bange: Die dienen nur als Kulisse und schaden euch nicht.

Die Ansprüche des Regisseurs, wie ihr die Angels töten sollt, halten sich in Grenzen. Ihr sollt einen im Nahkampf erledigen, einen verbrennen und drei per Kopfschuss niederstecken. Ersteres und letzteres sollte kein Problem darstellen. Bezüglich des Verbrennens raten wir zu einem Flammenwerfer oder einem Molotow-Cocktail. Es ist jedenfalls egal, in welcher Reihenfolge ihr die Ziel erfüllt.

Erst danach erhaltet ihr neue Anweisungen: Ein Angel soll durch eine Explosion sterben und einer von einem Angriff, der von oben erfolgt. Für die erstgenannte Aufgabe genügt ein Sprengkörper eurer Wahl. Für die andere Aufgabe reicht es nicht, einen Angel von einer erhöht gelegenen Position zu erschießen: Ihr müsst ihn zum Drehort locken, rasch auf eine der Holzplattformen rennen und von oben einen Takedown ausführen. Die Aktion wird stets auf dem Bildschirm angezeigt, sobald sie verfügbar ist.

Danach müsst ihr nur noch ein paar Sekunden überleben, bis Guy Marvel “Schnitt!“ ruft.

Der Judge-Puma

Im Sacred-Skies-Jugendlager erhaltet ihr einen Hinweis über den sogenannten Judge-Puma, der sich ganz im Süden in der Nähe des Dead Man‘s River aufhält und den ihr für diese Mission töten müsst. Er läuft auf einem Abhang herum, wo euch so gut wie keine Deckungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Dafür ist er groß genug, weshalb sich der Einsatz von Annäherungssprengstoff lohnt. Der Puma flitzt nämlich gerne im Kreis über den Abhang und knallt so über kurz oder lang gegen den Sprengstoff, was ihm mächtig weh tut und letztlich sogar tötet.

Whiskey-Fluss

Ganz im Nordwesten von Henbane River steht der Can-of-House-Angelbedarf. Die Anwohnerin Sherri Woodhouse vermisst mehrere Fässer Whiskey, die allesamt im Silver Lake See liegen.

Erneut könnt (und solltet!) ihr eine Karte in einem x-beliebigen Geschäft kaufen, die euch die Standorte aller Fässer verrät. Weil sie allesamt im Silver Lake liegen, sparen wir uns eine detaillierte Beschreibung. Wir geben nur ein paar kleine Tipps bezüglich der wenigen Fässer, die nicht offen auf dem Boden liegen:

  • Das Fass ganz im Süden von Silver Lake liegt in einem Käfig, den ihr irgendwie aufsprengen müsst. Am besten stellt ihr euch auf den nebenstehenden Felsen und werft ein paar Granaten ins Wasser, damit ihr an das Fass herankommt.

  • Das Fass im Norden von Silver Lake, das in der Nähe des Bootsladen liegt, befindet sich in einem Zug, der wiederum halb im Meeresboden steckt. Ihr müsst ihn von ganz oben durchschwimmen, um an das Fass zu gelangen.

  • Das Fass in der Nähe der Südwestbrücke von Silver Lake steckt in einem Rohr. Ihr müsst zum anderen Ende des Rohrs schwimmen, um es zu erreichen.

  • Das Fass in der Nähe der Südbrücke von Silver Lake steckt in einem Wagon. Ihr könnt ihn geradewegs durch eine Öffnung von oben betreten.

  • Eines der Fässer im Nordwesten des Silver Lakes liegt gut versteckt in einer kleinen Aushöhlung des Felsbodens.

  • Eines der Fässer im Nordwesten des Silver Lake liegt nicht im Wasser sondern wurde an Land geschwemmt.

Wenn ihr alle Fässer eingesackt habt, dann müsst ihr sie nur noch Sherrie Woodhause liefern.

Guten Flug!

In dieser Clutch-Nixon-Mission müsst ihr per Wingsuit und im freien Fall durch eine handvoll Ringe gleiten. Im Gegensatz zur Mission Der Herr der Schwingen, die ihr in Whitetail-Mountain meistern müsst, liegen die Ringe weiter auseinander und der Flug verlangt euch eine höhere Geschwindigkeit ab. Dafür müsst ihr euch aber auch mit weniger Hindernissen auseinander setzen.

Das A und O dieses Parcours: Lasst die Finger vom rechten Analogstick! Mit dem könnt ihr nur eure Blick-, aber nicht eure Flugrichtung verändern. Die wiederum managt ihr ganz alleine mit dem linken Analogstick, so dass ihr gezielt einen Ring nach dem anderen ansteuert.

Sobald ihr den Wald erreicht, müsst ihr euch entscheiden: Zischt ihr mitten durch die Bäume oder folgt ihr dem leicht kurvigen Verlauf des Flusses? Letzteres ist etwas sicherer, sofern ihr nicht zu stark einlenkt und somit zu weit vom Kurs abkommt.

Ihr könnt im Schnitt drei bis vier Ringe verpassen, insbesondere weil das Spiel euch gleich zu Beginn ein sehr großzügiges Zeitlimit von 45 Sekunden gewährt.

Descente Dans la Folie

Ganz im Süden von Henbane River beziehungsweise südöstlich des Gefängnisses von Hope County wartet noch ein Clutch-Nixon-Parcours auf euch. Es ist ein recht einfacher, bei dem ihr mit einem Geländewagen über einen größtenteils offenen Grasparcours ohne große Hindernisse fahren müsst.

Zwei der Ringe, die ihr passieren sollt, hängen seitlich an einer Kurvenwand. Ihr könnt sie entweder mit Vollgeschwindigkeit nehmen, sie leicht streifen oder einfach ignorieren - wie gewohnt ist das Zeitlimit großzügig genug, weshalb ihr euch ruhig diese beiden Ringe sparen dürft.

Passt nur ganz am Ende auf, wenn ihr euch der finalen, breiten Sprungschanze nähert: Wenn ihr diese nicht mit genügend Geschwindigkeit nehmt, dann knallt ihr gegen einen Baum und ihr dürft von vorne anfangen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel