Preview - Enslaved: Odyssey to the West : Beziehung wider Willen

  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Das britische Entwicklerstudio Ninja Theory ist zurück: Nach dem exklusiv für PlayStation 3 produzierten Heavenly Sword verschlägt es die Mannen rund um Chefdesigner Tameem Antoniadis mit Enslaved: Odyssey to the West erneut ins Genre der Action-Adventures - dieses Mal auch auf der Xbox 360.

So manches erinnert an das vorherige Projekt für die Sony-Konsole, was unter anderem an demselben Komponisten, Nitin Sawhney, und der rothaarigen Trip liegt, die dem Hauptcharakter Nariko aus Heavenly Sword verblüffend ähnelt. Doch die junge Protagonistin spielt in Enslaved: Odyssey to the West nur die zweite Geige, ihr übernehmt im gesamten Spiel ausschließlich den Muskelberg Monkey. Der schlug sich bisher als eisenhartes Raubein durch die Welt, die 150 Jahre in der Zukunft angesiedelt ist und durch Kriege gänzlich in Schutt und Asche gelegt wurde.

Neben Ruinen, etwa von der Grand Central Station oder der Brooklyn Bridge, hinterließen die jahrzehntelangen, hochtechnisierten Scharmützel auch eine Vielzahl von Robotern, die fast die gesamte Menschheit ausgelöscht haben und weiter mit dem Befehl umherlaufen, den Verbliebenen aus Fleisch und Blut das Lebenslicht auszuknipsen.

Eine typische Beziehung

In einem Moment der Schwäche wird Monkey doch noch von mysteriösen Sklavenhändlern eingefangen und auf ein Schiff verfrachtet, wo er Trip kennenlernt. Beide entschließen sich zu flüchten - mit Erfolg. Aber als der Muskelprotz plötzlich ohnmächtig wird und wieder aufwacht, trägt er ein Stirnband. Das ist nicht nur ein modisches Accessoire, sondern auch ein echtes Hightech-Spielzeug, das er Trip zu „verdanken" hat. Ohne den kampferprobten Monkey wäre sie auf dem Weg nach Hause ziemlich aufgeschmissen, mit dem Stirnband kann sie ihn aber für ihre eigenen Zwecke gefügig machen. Falls er nämlich ihren Befehlen nicht folgt und sie sterben lässt, muss auch er das Zeitliche segnen. Diese Beziehung wider Willen zieht sich durch die gesamten 14 Kapitel der Geschichte und garantiert viele witzige Momente.

Aber es geht nicht nur spaßig zu, denn wenn die Mechs ihnen bei der Heimreise auf die Pelle rücken, muss Monkey seinen Zweihänderzauberstab schwingen. Damit kann er ihnen entweder im Nahkampf eins auf die Rübe geben, bis das Öl spritzt, oder sie aus sicherer Distanz beispielsweise mit Elektroschocks kurzzeitig lähmen. Auch einen Schutzschild kann er damit erzeugen. Dank leichter Rollenspiel-Elemente könnt ihr Waffen, Rüstung und Fähigkeiten im Spiel weiter aufwerten, indem ihr die überall verteilten roten Orbs aufsammelt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel