Komplettlösung - Empire Earth : Lösung für das Strategie-Highlight 2001!

  • PC
Von Kommentieren
Mission 7: Ein Eroberer ist geboren

Verwendung der Zivilisationspunkte: Ich empfehle in dieser Mission die Punkte einerseits die Entwicklung eurer Kavallerie, aber auch besonders eure Belagerungswaffen voranzutreiben. Wer Seeschlachten austragen will, kann auch ein paar Punkte auf seine Schiffe verwenden - allerdings können die Seegefechte in dieser Mission umgegangen werden.

Falls ihr zuwenig Punkte habt oder diese anderweitig investieren wollt, dann gibt's nach den beiden Kämpfen gegen die Perser nochmals jeweils fünf Punkte.

Aufgaben: 1. Schaltet mindestens die halbe persische Armee aus, die jenseits des Granicus wartet.
2. Alexander, Philotas und Craterus müssen überleben.
3. Die persische Armee muss bei Issos völlig vernichtet werden.
4. Alexander muss sich bei der Belagerung von Tyros mit Meleager treffen.
5. Findet einen Weg nach Tyros hinein. Zerstört das Kapitol von Tyros.

Zeitrahmen: ca. 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Bevölkerungslimit: 100

Detaillierte Missionskarte
Empire Earth
Um diese Karte anzeigen zu können, benötigt ihr das
Macromedia Flash 5.0 Plug-In.

 

In dieser Mission ist das Ressourcensammeln eher nebensächlich, da die Aufgaben auch ohne den Rohstoff-Abbau locker zu erledigen sind. Nach der Kapitulation von Antioch kommt ihr zudem wieder an Ressourcen.

Als erstes muss die Hälfte der persischen Armee besiegt werden, was nicht sonderlich schwer fallen sollte: Führt eure Leute an den mit den Flaggen markierten Platz und geht weiter in Richtung Osten, um auf die feindliche Armee zu stossen. Denkt daran, dass ihr zwar mit den Leuten auskommen müsst, die ihr zu Beginn der Mission habt, Alexander aber eure angeschlagenen Soldaten wieder heilen kann. Postiert ihn also direkt hinter den zuvorderst kämpfenden Mannen und ihr solltet eigentlich keine Verluste zu vermelden haben. Habt ihr das geschafft, bekommt ihr als Belohnung fünf Zivilisationspunkte.

Nun soll bereits der Rest der persischen Armee erledigt werden, die sich in der Nähe von Issus befinden soll. Auf dem Weg dorthin werdet ihr auf das Krankenhaus in Antioch hingewiesen, dass eure Soldaten heilen kann - das sollte Alexander aber bereits getan haben, womit der Umweg unnötig ist.

Empire Earth
Die angelockten Gegner sind schnell erledigt.

Der Rest der persischen Armee steht etwas südlich von Issus, im Westen nach dem Übergang über den Fluss. Bringt eure Leute südlich der Stadt in Stellung und verfahrt wiederum nach dem Lockvogel-Prinzip, indem ihr einen Kavalleristen losschickt, der die Feinde in Richtung eures Heeres bringt. Denkt wiederum daran, Alexander in der Nähe zu postieren, damit angeschlagene Soldaten wieder geheilt werden. Nach ein paar Durchgängen sollten die Perser geschlagen sein.

Als letzte Aufgabe soll das Kapitol in der südlichsten Stadt, Tyros, zerstört werden. Auf dem Weg dorthin trefft ihr auf Meleager, so dass ihr euch nun mit ein paar weiteren Männern und drei Katapulten an die Belagerung der Stadt machen könnt. Zu diesem Zeitpunkt wird euch vorgeschlagen, Antioch zu unterwerfen, damit ihr im dortigen Hafen Schiffe für den Angriff auf Tyros produzieren könnt. Wer sich gerne auf dem Meer austoben will, kann das natürlich tun, allerdings lassen sich die Seegefechte auch umgehen. Schickt aber trotzdem beispielsweise Craterus nach Antioch, damit die Stadt kapituliert und ihr an deren Ressourcen kommt, mit denen ihr eure Truppen wieder aufrüsten könnt. Vor allem die Katapulte werden nun äusserst wichtig.

Empire Earth
Angriff auf die feindliche Flotte.

Nehmt nun die möglichst aufs Maximum aufgerüsteten drei Katapulte, postiert Alexander in deren Nähe und greift die direkt im Westen wartenden Schiffe vom Ufer aus an. Achtet dabei darauf, dass ihr eher etwas aus südlicher Richtung angreift, damit ihr nicht gleich von allen Schiffen angegriffen werdet (Bild). Sind diese erledigt, nehmt ihr euch das Dock im Westen hinter der Mauer vor und versenkt die restlichen Schiffe, die von Süden her auftauchen werden.

Wie unschwer zu erkennen ist, verhindert eine Mauer den direkten Angriff auf das Stadttor, des weiteren werdet ihr in der Nähe der Wehrmauern von den Türmen unter Beschuss genommen. Lasst diese Mauer aber unbedingt noch stehen, zwar schützt sie die sich dahinter befindlichen Gegner, im Gegenzug werdet ihr von diesen aber auch nicht überrannt. Diese Mauer macht es euch nämlich leichter, eure Feinde aus der Distanz anzugreifen.

Empire Earth
Bereit für die Belagerung.

Postiert daher Bogenschützen und Katapulte vor dieser Mauer und greift die dahinter stehenden Gegner an. Vor allem die lästigen Steinschleudern sollten beseitigt werden. Mit etwas Geschick solltet ihr mit dieser Technik bereits eine Menge Soldaten erledigt haben. Erst jetzt schleift ihr mit den Katapulten die Mauer und wehrt die paar Widersacher, die nun auf euch zulaufen gelassen mit den Phalanx und der Kavallerie ab.

Rückt nun etwas vor und erledigt das Katapult und die beiden Steinschleudern hinter dem eigentlichen Stadttor. Danach erst macht ihr euch an die Zerstörung dieses Tors. Hier müsst ihr abwägen, wie ihr vorgehen wollt: Entweder nützt ihr einen günstigen Augenblick und schickt die ganzen Leute in die Stadt, sobald das Tor mal offen steht oder zerstört dieses zuerst. Die zweite Variante hat den Vorteil, dass eure Soldaten nicht vom Rest der Truppe abgeschnitten werden, falls sich die Tore plötzlich schliessen.

In der Stadt selbst macht ihr euch sofort in westlicher Richtung an die Vernichtung des Kapitols. Achtet dabei darauf, auf dem Weg dorthin nicht zu sehr nach Süden abzuschweifen, um die dort postierten Soldaten nicht auf euch aufmerksam zu machen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel