Komplettlösung - Empire Earth : Lösung für das Strategie-Highlight 2001!

  • PC
Von Kommentieren
Mission 6: Der junge Alexander

Verwendung der Zivilisationspunkte: Ich empfehle in dieser Mission die Punkte in die Entwicklung eurer Kavallerie zu stecken.

Falls ihr zuwenig Punkte habt oder diese anderweitig investieren wollt, dann gibt's nach dem Erfüllen der siebten Aufgabe und dem Sieg über Theben und Athen nochmals jeweils fünf Punkte. Um an Gold und Eisen zu kommen, müsst ihr Theben und Athen unterwerfen.

Aufgaben:
1. Trefft Aristoteles vor der Stadt Mytilene und hört euch an, was er zu sagen hat.
2. Bringt Aristoteles und Alexander auf den Hügel, wo König Philip vor einem Scharmützel mit den Rebellen steht.
3. Findet die Herde Wildpferde in den Bergen westlich der Stadt.
4. Tötet die drei Attentäter, die Alexanders Vater ermordet haben.
5. Beendet Alexanders Ausbildung, indem ihr ihn im mazedonischen Stadtzentrum anwählt.
6. Falls Aristoteles zu den Blumenfeldern Mytilenes zurückkehrt, kann er Alexander helfen, aber das ist optional.
7. Besiegt sowohl die Athener, als auch die Thebaner.
8. Besiegt die Spartaner, schützt dabei den mazedonischen Palast. Falls er zerstört wird, revoltieren die Bürger gegen euch.

Zeitrahmen: ca. 90 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Leicht
Bevölkerungslimit: 60

Detaillierte Missionskarte
Empire Earth
Um diese Karte anzeigen zu können, benötigt ihr das
Macromedia Flash 5.0 Plug-In.

 

Der Beginn der Mission ist eine einfache Klickübung: Wartet bis Alexander aufkreuzt und schickt danach beide zum Hügel. Weiter geht's zu den Wildpferden westlich der Stadt, die dann automatisch zu eurem Stall laufen. Folgt ihnen und kehrt zur Stadt zurück, in der gerade König Philip gemeuchelt wird. Erledigt die Attentäter mit Alexander und macht euch zur Krönung auf den Weg zum Stadtzentrum. Die fünfte Aufgabe ist nun etwas missverständlich: Ihr müsst jetzt Alexander 'bauen' und habt von nun an den Oberbefehl über eure Leute, dir ihr auch gleich zum Ressourcensammeln losschickt.

Empire Earth
Mauerbau an der Ostseite.

Um gelegentlichen Angriffen aus dem Süden einen Riegel vorzuschieben und auch die beiden nördlichen Silos sowie den Stall zu schützen, zieht kurzerhand rechts eine Mauer um die Gebäude und versperrt auch links mittels Mauerbau den Durchgang. Dies wird euch zwar nicht vor dem letzten Ansturm der Spartaner schützen können, dafür habt ihr aber bis dahin eine ruhige Zeit.

Obwohl die sechste Aufgabe optional ist, solltet ihr Aristoteles zu den Blumenfeldern Mytilenes bringen, damit er seine Kräuter sammeln kann. Zum einen erhaltet ihr dadurch wiederum fünf Zivilisationspunkte, zum anderen erhält Aristoteles die typischen Propheten-Eigenschaften und kann eure Gegner mit netten Katastrophen zu Leibe rücken.

Empire Earth
Vorsicht bei der Überfahrt.

Um nach Mytilene zu gelangen, setzt ihr Aristoteles ins Transportschiff in der Nähe eures Docks und führt das Schiff entweder nordwärts oder südwärts - möglichst nahe der Küste entlang! - an seinen Bestimmungsort. Das direkte Anwählen des Zielhafens führt unweigerlich zum Untergang des Schiffes, da auf dem Meer Hurrikans die direkte Durchfahrt verhindern. Der südliche Weg ist übrigens länger, aber um einiges ungefährlicher.

Nun geht es den Thebanern an den Kragen, die wir dem alten Anlocktrick ausschalten werden. Baut zuerst ein paar Bogenschützen und postiert diese direkt hinter dem südlichen Tor, mit der Einstellung 'Stellung halten'. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch noch einen Priester schaffen, der dann bekanntlich Angreifer bekehren kann und diese zu euren Untergebenen macht. Seid ihr bereit, dann schickt ihr Alexander los, um eure etwas südlich wartenden Angreifer anzulocken und diese in Richtung eurer Stadt zu führen. Damit Alexander eure Bogenschützen heilen kann, stellt ihr ihn direkt hinter eure Bogenschützen und schliesst das Tor. Der Rest sollte sich von alleine erledigen, wobei verirrte Truppen, die andere Teile eurer Stadt angreifen, immer noch auf den richtigen Weg gebracht werden können.

Falls die Aufgabe damit noch nicht gelöst sein sollte, befinden sich wahrscheinlich noch vereinzelte Gegner in Theben, wobei diese dann leicht zu erledigen sind.

Empire Earth
Angriff auf Athen.

Als Belohnung erhaltet ihr neben den Zivilisationspunkten nun Gold und Eisen, die ihr nun für das Ausheben neuer Truppen gebrauchen könnt. Um Athen erfolgreich bekämpfen zu können, habe ich die Stadt mit etwa 20 Phalanx-Soldaten und vier oder fünf Reitern angegriffen. Aristoteles habe ich dafür gar nicht gebraucht, zumal aufgrund der Schutzwirkung des Athener Tempels eh nur Malaria eingesetzt werden kann. Bevor ihr die Stadt allerdings angreift, lest zuerst den nächsten Abschnitt.

Bevor ihr Athen angreift, müsst ihr folgendes wissen: Sobald die Athener besiegt sind, tritt Sparta in den Krieg ein und landet seine Truppen im Süden. Darauf solltet ihr euch gut vorbereiten, indem ihr Wehrtürme und Bogenschützen baut, um eure Anlage verteidigen zu können. Nachdem die Meldung über den Kriegseintritt ertönt, holt ihr zudem sofort eure Truppen bei Athen zurück in eure Stadt und bringt auch die Bürger in Sicherheit. Es dauert nämlich nicht lange, bis eure Feinde vor den Toren der Stadt stehen und euch angreifen. Mit den getroffenen Vorkehrungen, sollte aber die Abwehr dieses Angriffs kein Problem sein.

Empire Earth
Bogenschützen wehren die Spartaner ab.

Da ihr jetzt vorbereitet und vorgewarnt seid, greift ihr also Athen an, wobei ich empfehle, die Stadt von Westen her anzugreifen. Vergesst nicht, dass Alexander mit seinem Kampfschrei den Feind erheblich schwächen kann und zudem eure Einheiten heilt, wenn sie in seiner Reichweite stehen. Mit etwas Geschick sollten hier nicht allzu viele Soldaten fallen und der Sieg nicht lange auf sich warten lassen. Danach zieht ihr euch zurück, verteidigt eure Stadt und beendet die Mission siegreich. Wer übrigens den Priester noch hat, kann durch diverse Bekehrungen zusätzlich Verwirrung ins gegnerische Heer bringen und auch gelegentliche Ausfälle mit den Phalanx-Soldaten sind nicht verkehrt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel