Komplettlösung - ELEX : Komplettlösung: Tipps und Hilfe zu Missionen, Fraktionen, Nebenaufgaben und Fähigkeiten

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

ELEX Komplettlösung: Hauptmission – Ulbrichts Großoffensive

Diese Mission bekommt ihr von dem Anführer der Kleriker, Ulbricht, sobald ihr das Vertrauen der Kleriker gewonnen habt. Sprecht mit dem alten Mann über seine Plände, den Konverter der Albs anzugreifen. Er benötigt für die Umsetzung jedoch einen Feldherrn und ihr sollt einen suchen. Einziges Problem dabei: er muss völlig rein sein. Nun müsst ihr die Anführer in Magalan aufsuchen, in der Hoffnung, einer von ihnen kennt vielleicht einen geeigneten Kandidaten.

Fündig werdet ihr im Fort Tavar in der Wüste. Sprecht hier mit dem Duke über den Ersuch der Kleriker und er wird seine Zwillingsschwester Nasty erwähnen. Tatsächlich ist Nasty ein geeigneter Kandidat für die Stelle, doch müsst ihr die Gefährten-Mission „Böses Mädchen“ abgeschlossen haben um mit Nasty überhaupt über das Thema sprechen zu können. Habt ihr die Aufgabe mit und von ihr abgeschlossen, kehrt zu dem weiblichen Ober-Outlaw zurück und erzählt ihr von den Plänen der Kleriker.

Nun könnt ihr die Kathedrale im Hort aufsuchen, wo Nasty und Ulbricht bereits auf euch warten. Seid jedoch darauf gefasst, dass die Mission sofort beginnt, nachdem ihr dem Kleriker seine neue Truppenführerin vorgestellt habt. Einkaufen und vorbereiten solltet ihr also bereits zuvor. Im folgenden Gespräch mit Ulbricht müsst ihr nun auswählen, wo dieser kämpfen soll. Freunde der Kleriker übernehmen den Hauptteil mit Nasty zusammen. Ist euch die Fraktion egal, könnt ihr Ulbricht auch bei euch behalten.

Solltet ihr alleine gegen den Angriff der Albs stehen (optional) seid vorher sicher, dass ihr eine ordentliche Rüstung tragt. Gerade die Goliat-Mechs sind äußerst stark. Holt euch zu Beginn der Schlacht einzeln die Kampfmaschinen und stellt euch den großen erst zum Schluss. Außer, eure Verbündeten und ihr scheinen zu schwach, dann ist es notwendig, das Feuer der Mechs auf euch zu ziehen, damit die Kleriker nicht so früh sterben.

Eine gute Hilfestellung leistet hier eine Plasmawaffe, die über den alternativen Feuermodus Plasmaball verfügt. Zum Beispiel das Plasmagewehr PT3. Mit diesem Feuerstoß lasst ihr Gegner zu Boden gehen und das auf einen ganzen Bereich. Nutzt dies um die Albs und ihre Maschinen immer wieder im Kampf zu unterbrechen und es euren Kameraden zu ermöglichen, diese auseinander zu nehmen.

Alternativ könnt ihr bei einer solchen Waffe auch den EMP nutzen und die Mechs immerzu ausschalten. Letztendlich gilt es jedoch zu beachten, dass dies erst der Start der Mission ist. Wer hier nur gerade so überlebt hat, sollte vielleicht erst mit einer besseren Ausrüstung zurückkehren. Wir empfehlen euch dafür Level 25 und die dritte Rüstung eurer Fraktion.

Zweite Welle

Sprecht nach dem Gefecht erneut mit Nasty, damit die Soldaten der Kleriker sich in Bewegung setzen. Folgt den anderen zum zweiten Kampfplatz, wo euch nun ein Mech mehr und ein ganzer Trupp mehr Alb-Maschinen entgegen stehen. Ihr könnt hier einen einfachen trick anwenden, der bisher auf allen Plattformen funktioniert hat. Lauft dafür eine ganze Ecke vor dem trupp zum Kampfplatz und nähert euch vorsichtig den ersten Gegnern, beziehungsweise ihrer potenziellen Position.

Sobald die Feinde geladen wurden, lockt ihr sie mit einem Schuss an und zieht euch gleichzeitig wieder zurück, damit die anderen Albs und Mechs gar nicht erst vom System geladen werden. Wiederholt das mit Trupp zwei und drei und ihr könnt dieses Gefecht als gewonnen abhaken.

Der Konverter in Ignadon

Habt ihr die zweite Position der Alb-Streitkräfte überrannt, sprecht erneut mit Nasty und gebt ihr Bescheid, dass ihr für den letzten Part der Etappe bereit seid. Folgt ihr dann zum Konverter selbst. Im Hof angekommen gilt es, die Aufmerksamkeit erst spät auf sich zu lenken und stattdessen den Klerikern weiter vorne zu helfen, damit diese euch im Kampf auch noch von Nutzen sein können. Wie immer gilt es, die Mechs bestenfalls lahm zu legen und die Kampfmaschinen priorisiert auszuschalten.

Tipp: Ob ihr euch jetzt erst wieder mit Ulbricht trefft oder ihn schon die ganze Zeit über an eurer Seite hattet: schützt den alten Mann, da er leicht in der Schlacht fallen kann.

Vier große Mechs und einen Haufen Kleinkram gibt es hier zu erledigen. Mit einem EMP könnt ihr fröhlich die Mechas lahm legen, während die Armee der Kleriker den Rest übernimmt. Behaltet einen Überblick über das Schlachtfeld und bewahrt Ruhe, dann solltet ihr mit einem entsprechenden Level keine weiteren Probleme haben. Heilt euch im Anschluss, plündert alles von Belang und sprecht dann abermals mit Anführerin Nasty.

Tipp: sollte Nasty euch los schicken, überlebende Albs zu suchen und zu töten, es sind aber keine mehr anzutreffen, sprecht sie einfach noch einmal an und sagt ihr, dass die Schlacht gewonnen sei. Vergesst nicht, im Anschluss auch noch mit Ulbricht zu sprechen.

Nun müsst ihr nur noch den toten Commander der Albs markieren und euch die Keycard von dem Mann nehmen, mit welcher ihr den Konverter in Ignadon öffnen und das Gebäude betreten könnt. Wie bei den anderen Konvertern auch, geht es mit den Fahrstühlen ganz nach oben, wo ihr das gesamte System abschaltet. Nach der Schlacht von eben sollte die Gegenwehr euch keine großen Schwierigkeiten bereiten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel