Komplettlösung - ELEX : Komplettlösung: Tipps und Hilfe zu Missionen, Fraktionen, Nebenaufgaben und Fähigkeiten

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

ELEX Komplettlösung: Gefährten-Mission: C.R.O.N.Y. 04 (Drohne) – Eine halb defekte Blechdose

Diese Mission erhaltet ihr automatisch, wenn ihr zu Beginn eures Abenteuers auf die Überreste der anderen Drohne, direkt vor der Ruine der stillgelegten Observationsstation, gestoßen seid. C.R.O.N.Y. U4 befindet sich unweit eurer Position im Osten des Startgebiets, in der Stadt Goliet, die ihr während der ersten Hauptmission aufsuchen müsst.

Folgt dem Pfad im Westen der Stadt nach Süden und ihr findet dort eine Mülldeponie für technische Gerätschaften und den etwas bis mittelschwer verwirrten C.R.O.N.Y. U4. Sprecht mit der Drohne und lasst euch auf den neusten Stand bringen. Startet anschließend ihr Wartungsprotokoll, damit sich euer Begleiter in Spe zur nächsten Reperaturstation begibt. Sobald ihr eure Geschäfte in Goliet erledigt habt, könnt ihr dem kleinen Helfer folgen.

Tipp: Sollte euch die Wache erwartungsgemäß nicht durch das Tor zum Schrottplatz lassen wollen, nutzt euer Jet-Pack und lasst euch aus Goliet nach unten fallen. Mit dem Pack könnt ihr den Sturz auf ein absolutes Minimum abbremsen und unbeschadet zu eurer Drohne gelangen.

Euer Ziel liegt nun weit im Norden und wenn ihr noch am Anfang eures Abenteuers steht, solltet ihr diese Aufgabe vielleicht einige Spielstunden ruhen lassen oder zumindest in Erwägung zielen, weite Strecken zu schleichen, um Kämpfe mit zu starken Gegnern zu vermeiden. Auf der Höhe Konverter Nord-Abessa findet ihr euren blechernen Kameraden. Sprecht ihn an um den Grund dafür zu erfahren, warum er immer noch nicht repariert wurde.

Alles muss man selber machen

Um die Teile zu finden, die C.R.O.N.Y. U4 benötigt, müsst ihr den Weg in Richtung Nord/Nordost einschlagen. Folgt dem Pfad bis hoch zum Konverter. Da der gesamte Weg äußerst schwer bewacht wird, empfiehlt es sich, das Jet-Pack zu nutzen und abseits der Pfade zum Ziel zu gelangen. Oder aber ihr kommt mit wirklich guter Ausrüstung und/oder besonders ausgeprägten Fähigkeiten im Schleichen wieder.

Erledigt die beiden Wachen direkt hinter dem Eingang zum Gelände rechts. Dahinter stellt sich euch nur noch ein Alb in den Weg, bevor ihr das gesuchte Modul vor dem Fahrstuhl aufheben könnt. Kehrt damit zu eurer Blechbüchse zurück.

Tipp: Wenn ihr euch stark genug dafür fühlt, könnt ihr den Konverter auch weiter erklimmen. So erhaltet ihr unter anderem die Mission „Betriebsanleitung: Konverter“, welche euch zu den Separatisten führt. Sucht Sestak auf, falls ihr diesen Auftrag absolvieren möchtet.

Neue Waffensysteme

Habt ihr das neue Sensormodul eingebaut, könnt ihr C.R.O.N.Y. U4 als Begleiter mitnehmen. Wirklich effizient ist er ohne seine Waffensysteme jedoch noch nicht. Um herauszufinden, ob die Systeme des U3-Modells noch funktionieren, muss der Held nun zurück zum Ausgangspunkt dieses Abenteuers. Kehrt zu Kleines Lager zurück und lauft von dort aus nach Westen, wo ihr zurück ins Startgebiet kommt.

Betretet erneut die alte Ruine und fahrt mit dem Lastenaufzug wieder nach oben. U3 liegt noch immer direkt am Eingang und kann sofort von seinen Waffensystemen befreit werden. Unterhaltet euch nun ein letztes Mal mit U4 und baut die Waffensysteme ein. Die Drohne ist nun ein vollwertiger Gefährte.

Gefährten-Mission: Duras (Berserker) – Ein Krieger der Berserker

Na, hat euch die Kraft von Duras beeindruckt? Sollte dem so sein und ihr wünscht euch, den wackeren Krieger euren Gefährten nennen zu können, solltet ihr ihn in der Stadt Goliet aufsuchen. Ihr findet den bärtigen Mann im Südosten der Stadt, direkt vor dem größten Gebäude des Orts. Um ihn als Partner zu erhalten, müsst ihr zuerst die von Duras aufgegebene Aufgabe „Zahn um Zahn“ meistern. Holt euch dafür alle Informationen, die der Krieger euch geben kann und geht die Sache im Anschluss direkt an.

Tipp: Sprecht erneut mit Duras, nachdem ihr die ersten drei Befragungen durchgeführt habt. Berichtet ihm von euren gewonnenen Informationen und der Berserker wird bereit sein sich euch anzuschließen.

Zahn um Zahn

Im Vorfeld: Um den wahren Mörrder zu finden, müsst ihr so viele Hinweise wie möglich sammeln. Daher solltet ihr mit allen Verdächtigen sprechen. Denkt daran, nicht direkt auf das Thema zu sprechen zu kommen, sondern das Verhör mit Gesprächen über ihre Person und/oder ihre Arbeit zu beginnen. Sobald ihr „Der Berserker Askos wurde ermordet“ aussprecht, beginnt das Verhör. Sprecht Dinge im Zusammenhang an, aber so gut wie nie direkt. Dann erhaltet ihr alle nötigen Informationen

Habt ihr die Mission von Duras angenommen wird es Zeit, die Verdächtigen in dem Mordfall aufzusuchen. Den ersten findet ihr direkt südlich der Stadt: Geron. Seid auf dem Weg besonders vorsichtig, da sich im Wald einige Feinde rumtreiben, die zu Beginn etwas zu anspruchsvoll sein könnten. Sprecht mit dem alten Jäger und fragt ihn über den Mord aus. Vergesst nicht, im Anschluss auch noch mit Lennert zu sprechen, der um das Haus herum Reparaturen durchführt.

Euer zweites Ziel, Irdor, befindet sich nur wenige hundert Meter von Gerons Jagdhütte entfernt, in westlicher Richtung. Solltet ihr diese Mission recht früh im Spiel angehen, zieht in Erwägung, zuerst etwas nach Norden zu laufen und euch erst dann zu Irdor zu bewegen. Dadurch vermeidet ihr unnötige Kämpfe mit starken Gegnern.

Jetzt geht es weiter nach Nord/Nordwest. Haltet euch auf den Hauptwegen auf, um eine sichere Route zu gewährleisten. Barin befindet sich am Tag meist in der Nähe des Flusses, in der Nacht schläft er unter dem großen Baum. Sucht den Mann auf und bringt so viel wie möglich in Erfahrung. Bedenkt, dass Barin der letzte Questpunkt ist, der sich noch im, beziehungsweise um das Startgebiet herum befindet. Solltet ihr die letzten beiden Ziele aufsuchen wollen, solltet ihr wenigstens eine angemessene Ausrüstung tragen.

Tipp: Zwar ist Barin auch nicht der Mörder, doch wird es zum Ende der Mission unabdingar sein, so viele Informationen wie möglich zu besitzen, um den Fall aufklären zu können. Um das zu erreichen müsst ihr von Barin erfahren, dass er sich in letzter Zeit in dem Gebiet um Goliet aufgehalten hat und wo sich sein Lieblingsort befindet, wenn er einmal zeit für sich hat.

Euer vorletztes Ziel liegt ein ganzes Stück weiter im Norden. Thorgal siedelt am Fuß des Bergs und sollte erst aufgesucht werden, wenn die eigen Rüstung und das Level den Feinden in dieser Gegend entspricht. Wer auf Schleichen setzt hat jedoch freie Fahrt. Folgt der alten Autobahn nach Norden, bis die erste kleine Straße nach Westen weg führt. Biegt hier ein und nähert euch Thorgal für ein kleines Gespräch.

Tipp: Für eine ordentliche Befragung ist es in dieser Mission relevant, erst einmal um den heißen Brei herum zu reden, sprich, den Verhörten so wenig wie möglich das Gefühl geben, ein Verdächtiger in diesem Mordfall zu sein. So findet ihr bei Thorgal auch heraus, dass sein Posten momentan unterbesetzt ist und er dringend Hilfe von jemanden braucht. Bietet ihm eure Dienste an und schaltet damit die Nebenmission „Der fehlende Mann“ frei.

Der fehlende Mann

Die Mission „Zahn um Zahn“ und „Der fehlende Mann“ verlangen beide von euch, südlich der Kuppelstadt zu reisen und den Berserker Rock aufzusuchen. Reist weiter nach Norden und folgt der Markierung nach Westen. Rock befindet sich am Tag auf dem Feld, am Abend vor der Hütte und Nachts in der Hütte, in seinem Bett. Sprecht ihn an und befragt ihn genauso vorsichtig und indirekt wie die ersten vier Verdächtigen.

Rock ist zwar auch nicht der Mörder, doch hat er von den Berserkern und ihren Gesetzen gehörig die schnauze voll. Wenn ihr später ein gutes Standbein bei den Outlaws haben wollt, könnt ihr ihm helfen, an die nötige Ausrüstung zu gelangen, um in die Wüste zu ziehen. Dadurch verliert ihr allerdings die Chance, „Der fehlende Mann“ zufriedenstellend abzuschließen. Es ist also eine Sache des Zugehörigkeitsgefühls.

Um Rock zu überreden, zum Weltenherz zurückzukehren, braucht ihr bestenfalls eine Persönlichkeit von 2. Ansonsten müsst ihr ihm 90 Splitter bezahlen, damit er die Idee schmackhaft findet. Solltet ihr auch dazu nicht in der Lage sein, oder seid einfach nicht bereit dazu, könnt ihr ihm auch drohen, ihn dorthin zu prügeln. Dadurch würde eure Kälte steigen.

Licht ins Dunkel

Habt ihr mit allen fünf Verdächtigen gesprochen, unterhaltet euch noch einmal mit eurem Gefährten Duras. Erzählt ihm alles, was ihr herausgefunden habt und berichtet ihm im Anschluss davon, dass Barin erst vor Kurzem in Goliet war und wo sich sein Lieblingsplatz befindet. Sucht diesem im Anschluss an das Gespräch auf. Reist dafür weit in den Süden zurück und sucht nach der versteckten Schatulle, welche auf der Karte markiert werden kann. Sucht dafür die Befestigung „Großer Aufzug“ auf.

Verlasst die Befestigung nach Westen heraus und sucht die Schatulle direkt hinter der Mauer auf. Vorsicht: Sprecht erst mit Duras, bevor ihr die Schatulle öffnet. Tut ihr dies, zerstört ihr damit den Setzling, der sich darin befindet, was Duras ganz und gar nicht gefällt. Bringt ihm die Schatulle und sprecht erneut mit ihm.

Tipp: Ab jetzt ist es wichtig, im Verlauf der Mission so viele Informationen gesammelt zu haben, wie nur möglich. Solltet ihr die Unschuld aller fünf Verdächtigen beweisen können und habt die Schatulle zum Ende gefunden, könnt ihr noch einmal alle Informationen zusammen tragen und Duras überführen. Um die Mission abzuschließen solltet ihr euer Urteil erst überdenken (Option zur Antwort). Ist die Hingabe von Duras euch gegenüber hoch genug, könnt ihr ihn davon überzeugen, Ragnar selbst als Löser des Falls gegenüber zu treten.

Dadurch wird die Gefährten-Mission „Das Urteil“ freigeschaltet. Um diese Aufgabe abzuschließen, kehrt ihr nach Goliet zurück und sprecht dort mit Ragnar. Ihr habt nun die Wahl, wie diese Mission beendet werden soll. Führt die Beweise gegen Duras und ihr bekommt 1000 Splitter als Belohnung. Duras wird euch dann jedoch tot sehen wollen und direkt am Anschluss der Gespräche einen Kampf mit euch beginnen, in dessen Verlauf euch keiner der Anwesenden hilft.

Barin zu beschuldigen ist zwar eine hinterhältige Tat, bringt euch jedoch ebenfalls eine Belohnung und das Ansehen unter den Berserkern ein. Solltet ihr erzählen, der Mörder wäre schon über alle Berge, habt ihr den Fall zwar verpatzt, Barins Leben dadurch jedoch verschont und Duras noch immer als Begleiter. Je nach Wahl endet diese Aufgabe entweder mit der Nebenmission „Bauernopfer“ oder „Auge um Auge“.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel