News - Electronic Arts : Geschäftszahlen: Größter Battlefield-Launch aller Zeiten

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Publisher Electronic Arts hat in der vergangenen Nacht seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal vorgelegt. Besonders erfreulich für das Unternehmen war dabei der Verkaufsstart von Battlefield 1.

Wie EA betonte, avancierte Battlefield 1 zum größten Launch eines Titels der Shooter-Franchise überhaupt. Verglichen mit Battlefield 4 sei die Spieleranzahl im vergleichbaren Zeitraum rund 50 Prozent größer ausgefallen.

Unterdessen hat sich Titanfall 2 laut CFO Blake Jorgensen schlechter verkauft, als erwartet. Dennoch werde man das Action-Sequel auch weiter unterstützen und es seien noch viele neue Inhalte für den Titel von Respawn Entertainment eingeplant, um die Spieler bei Laune zu halten. Finanziell sei die schlechtere Performance des Spiels indes durch den besser als erwartet ausgefallenen Verkaufsstart von Battlefield 1 aufgefangen worden. Dennoch sei Titanfall 2 eines der besten Spiele für Konsolen dieser Generation, so Jorgensen.

Das bestverkaufte Konsolenspiel weltweit sei in 2016 indes FIFA 17 gewesen. Über 10 Millionen Spieler hätten darüber hinaus auch den neuen Singleplayer-Modus "The Journey" genossen.

Rein finanziell betrachtet, konnte EA den Umsatz von 1,07 Milliarden vom Vorjahresquartal um 7,4 Prozent auf nun 1,4 Milliarden Dollar steigern. 60 Prozent der Umsätze entfielen dabei mittlerweile auf das digitale Geschäft, nämlich 685 Millionen Dollar (+20,4 Prozent). Im Vorjahr konnte der digitale Bereich "nur" 569 Millionen Dollar verbuchen.

Weitere Ankündigungen im Rahmen des Geschäftsberichts:

EA Showcase @ gamescom 2016 - Battlefield 1, Titanfall 2 und FIFA 17
Kuro und Robin konnten drei der kommenden Highlights von EA auf der gamescom antesten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel