Test - UFC 3 : Der neue Champion?

  • PS4
  • One
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr Fan der MMA-Szene seid, ein komplexes Kampfsystem mögt und Kampfsportliebhaber seid.

Spart es euch, wenn...

… euch eine zu komplexe Steuerung abschreckt und ihr mit Kampfsport nichts anfangen könnt.

Fazit

Sascha Sharma - Portraitvon Sascha Sharma
Der Champ ist hier, doch schwächelt er noch etwas

UFC 3 ist da angekommen, wo die Serie mit dem Start vor vier Jahren hinwollte, und der bisher beste Teil der Serie. Es macht Spaß, ist tiefgründig und hat für Kenner und Kampfsportfans genügend in petto, um auf Wochen für Unterhaltung zu sorgen. Mein Zocker- und Kampfsportkollege Ramin und ich jedenfalls können uns als MMA-Fans voll für das Spiel begeistern. Wir haben mit UFC 3 ein Spiel gefunden, mit dem wir wohl noch einige Zeit Spaß haben werden.

Dennoch gibt es einige kleine Schwächen, wie den noch immer umständlichen Bodenkampf und den deplatziert wirkenden Ultimate-Team-Modus. Für Einsteiger oder Spieler, denen der Sport fremd ist, könnten die komplexe Steuerung und die tiefgründige und taktische Spielmechanik etwas abschreckend wirken. Wenn ihr euch jedoch damit auseinandersetzt, dann belohnt euch das Spiel mit sehr viel Spaß.

Überblick

Pro

  • komplexes Kampfsystem ...
  • authentische Bewegungen
  • sehr realistische Abbildung der UFC
  • starke Grafik
  • großer Roster
  • neues Schlag- und Trittsystem
  • verbesserter Karrieremodus
  • guter Sondtrack

Contra

  • ...das manchmal etwas zu undurchsichtig ist
  • Bodenkampf schwer verständlich
  • sehr schwacher deutscher Kommentar
  • unnötiger Ultimate-Team-Modus

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel